Dr. Kerstin Helmkamp

Direktorin der Universitätsbibliothek Kiel

Telefon: +49 431 880-2700
Telefax: +49 880-1596
direktorin@ub.uni-kiel.de

Dr. Kerstin Helmkamp

  • Abteilungsleitung Wissenschaftliche Dienste
     

Publikationen (Auswahl) 

Vorträge (Auswahl)

Ausschüsse, Gremien, Positionen (Auswahl)

  • Gemeinsamer Bibliotheksverbund (GBV), Verbundleitung
  • Deutscher Bibliotheksverband e.V. (DBV) Sektion IV, Wissenschaftliche Universalbibliotheken und Arbeitsgruppe Regionalbibliotheken
  • Ordentliches Mitglied des Stiftungsrates der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)
  • Vorsitzende des Beirats für wissenschaftliche Bibliotheken beim Bildungsministerium des Landes Schleswig-Holstein (MBWK)
  • Mitglied im Beirat für Bestandserhaltung beim Bildungsministerium des Landes Schleswig-Holstein (MBWK)
  • Vorsitzende des Beirats der Landesbibliothek Eutin

Gutachtertätigkeit

  • Gutachten für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Curriculum Vitae

  • Seit Mai 2017: Leitung der Universitätsbibliothek Kiel
  • 2012-2017: Leiterin der Benutzungsabteilung, stellv. Leitung der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen
  • 2010-2012: Leiterin der Benutzungsabteilung, Fachreferntin für Anglistik/Amerikanistik und Germanistik an der Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) Jena
  • 2008-2010: Mitglied der kommissarischen Geschäftsführung und Stabsstelle der Abteilungsleitung Überregionale Bibliographische Dienste an der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz (SBB-SPK)
  • 2006-2008: Koordinatorin eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Andrew W. Mellon Foundation geförderten Projekts zur Optimierung von Datenaustauschprozessen
  • 2003-2005: Masterstudium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität (HU) zu Berlin; Referendariat für den höheren Bibliotheksdienst an öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken an der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)
  • 2003: Promotion an der Freien Universität (FU) Berlin