Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in, Fachinformationsdienst Nordeuropa

An der Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität Kiel (Fachinformationsdienst Nordeuropa) ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

im DFG-Projekt „Erschließung und Digitalisierung des Nachlasses Jens Baggesen“ befristet für die Dauer von 36 Monaten zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50% einer Vollbeschäftigung (zz. 19,35 Stunden).

Der Fachinformationsdienst Nordeuropa ist ein zentraler Anlaufpunkt und lebendiges Servicezentrum für die Nordeuropaforschung in Deutschland und bietet neben anderen Services auch umfassende Unterstützung für Forschungsprojekte. Orientiert an aktuellen Bedarfen arbeitet der FID in unterschiedlichen Projekten eng mit Nordeuropawissenschaftler*innen aus ganz Deutschland zusammen.

Im DFG-Projekt „Nachlass Jens Baggesen“, das in enger Kooperation mit dem Lehrstuhl für neuere skandinavische Literaturen am ISFAS Kiel entwickelt wurde, soll der Kieler Nachlass des dänisch-deutschen Dichters sortiert, digitalisiert und erschlossen werden. Die handschriftlichen Dokumente sind in deutscher, dänischer und französischer Sprache abgefasst und noch nicht vollumfänglich im Nachlassverzeichnis erfasst.

Für die Sortierung und Erschließung des Nachlasses suchen wir eine*n engagierte*n Mitarbeiter*in, die*der gemeinsam mit dem Team des FID Nordeuropa und eng abgestimmt mit der wissenschaftlichen Projektleitung die Sortierung und Erschließung des Nachlasses übernehmen.

Die Aufgaben:

  • Neusortierung des Nachlasses anhand wissenschaftlicher Kriterien
  • Fachliche Unterstützung bei der formalen Erschließung
  • Gemeinsam mit dem Team vor Ort: Erarbeitung eines Konzeptes zur sachlichen Erschließung
  • Betreuung der Erstellung von Meta- und Strukturdaten der Digitalisate durch wissenschaftliche Hilfskräfte

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss der Nordistik/ Skandinavistik und/ oder der nordeuropäischen Geschichte oder einem vergleichbaren Bereich
  • Fachkompetenz zu Jens Baggesen und seiner Zeit sowie zu den Bedarfen der aktuellen Forschung
  • Sehr gute Kenntnisse der dänischen und deutschen Sprache, erwünscht sind Französischkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse bei der Entzifferung von Handschriften aus dem 18./ 19.Jahrhundert
  • Gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungen oder Offenheit für die bibliothekarische Erschließung von Nachlässen
  • Kenntnisse der bibliothekarischen Formal- und Sacherschließung oder Bereitschaft, sich diese anzueignen

 

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Bibliothek und Forschung
  • Eine verantwortungsvolle Aufgabe bei der Erschließung eines sehr forschungsrelevanten Nachlasses als Mitglied eines lebendigen Teams
  • Einen einzigartigen Dienstort an der Schnittstelle zwischen Deutschland und Skandinavien in einer kulturell lebendigen Stadt am Meer

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie für diese wichtige Aufgabe und unser Team gewinnen könnten.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßt wird es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bewerben.

Aussagekräftige Bewerbungen werden bis zum 03.07.2022 in einer PDF-Datei elektronisch unter dem Kennwort Baggesen erbeten an:

Frau Dr. Kerstin Helmkamp
Direktorin der Universitätsbibliothek Kiel

Email: sekretariat@ub.uni-kiel.de

 

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Ruth Sindt gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie eine Mail direkt an sindt@ub.uni-kiel.de.