Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FaMI) / Fachrichtung Bibliothek

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist in der Universitätsbibliothek
zum 1. September 2019 ein Ausbildungsplatz zur/zum

Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FaMI) /
Fachrichtung Bibliothek


zu besetzen.

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek sind in allen Bereichen der Buch- und Medienbearbeitung (mit Publikationen in gedruckter und in elektronischer Form) und in der Benutzung tätig. Zu ihren Auf­gaben gehören Beschaffung und Erschließung, Bestandspflege und alle mit der Ausleihe bzw. der Benutzung verbundenen Arbeiten in stets engem Kontakt mit dem Bibliotheks­pu­blikum. In der Ausbildung werden Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermittelt, die zur Erfüllung der vielseitigen und interessanten Aufgaben der Informations- und Literaturversorgung erforderlich sind.
Der Schwer­punkt dieses Ausbildungsplatzes liegt im Bereich des wissenschaftlichen Bibliothekswesens.
Hauptausbildungsstätte für die dreijährige Ausbildung 2019-2022 mit verpflichtendem Besuch der Berufsschule in Hamburg an zwei Tagen pro Woche ist die Universitätsbibliothek Kiel.

Die praktische Ausbildung dort wird ergänzt durch verpflichtende mehr­wöchige Ausbildungszeiten in einer weiteren wissenschaftlichen (ca. 6 Wochen) und in einer öffentlichen Bibliothek des Lan­des Schleswig-Holstein (ca. 3 Monate). Dazu kommen, vor allem im 3. Ausbildungsjahr, kürzere Praktika (2-4 Wo­chen) in anderen Einrichtungen des Medien- und Informations­wesens (z.B. in Buch­hand­lungen, Pressestellen, Archiven, Dokumentationsstellen u.a.), die selbständig ausge­wählt werden dürfen.
 
Voraussetzungen sind: Guter Realschulabschluss mit guten Noten in Deutsch und Englisch (weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil) oder ein vergleichbarer Schulabschluss, umfassende Allgemeinbildung, Freude am Um­gang mit Menschen, sicheres Arbeiten am PC und Interesse an EDV-Arbeit, Sorgfalt und anhaltende Konzentrationsfähigkeit, hohe Lernbereitschaft, Belast­barkeit in einem dienstleistungsorientierten Beruf, freundliches und sicheres Auftreten im Publikumsverkehr.

Grundlage für die Ausbildung ist der Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG) in seiner aktuellen Fassung. Ein Übernahmeanspruch nach Beendigung der Ausbildung besteht nicht.

Der schriftlichen Bewerbung sind beizufügen: ein Lebenslauf, eine Kopie des letzten Zeugnisses bzw. des Schul­ab­schluss­zeugnisses, ggf. Nachweise über berufliche Tätigkeiten seit der Schul­ent­lassung.

Außerdem wird bei Minderjährigen die Einwilligung des gesetzlichen Ver­­treters oder der gesetzlichen Vertreterin benötigt.
 
Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Die Hochschule setzen sich für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen ein. Daher werden schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bewerben.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Bärbel Fahl, per E-Mail (fahl@ub.uni-kiel.de) oder telefonisch (0431/880-4742).

Bewerbungen sind bis zum 15. März 2019 unter dem Kennwort „Bibliothek“ zu richten an die:

Direktorin der Universitätsbibliothek Kiel
Leibnizstraße 9
24118 Kiel