Stellenangebote

Projektmanager*in für den Aufbau eines ‚Digital Learning Laboratory‘

Die Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Projektmanager*in für den Aufbau eines ‚Digital Learning Laboratory‘ (m/w/d)

befristet für zwei Jahre. Die Beschäftigung erfolgt in Teilzeit (50 %, zz. 19,35 Stunden). Die Eingruppierung resultiert bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen aus der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universitätsbibliothek (UB) Kiel sorgt als zentrale Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU) für die bedarfsgerechte Literatur- und Informationsversorgung für Forschung und Lehre auf dem gesamten Campus mit rund 3.400 Universitätsbeschäftigten und 26.500 Studierenden. Zur Weiterentwicklung bestehender Angebote und zum Aufbau neuer Dienste engagiert sich die UB Kiel in Kooperationsprojekten mit zahlreichen, verschiedenen Partnern.
Im Zuge des digitalen Wandels in Forschung und Lehre an Universitäten hat die digitale Lehre (in Bezug auf die Inhalte, Techniken und Methoden der E-Science) in kurzer Zeit erheblich an Bedeutung gewonnen. Auch an der CAU ist sie vielfach bereits fester Bestandteil der Curricula, Seminare und von Projekten. Damit verbunden ist ein wachsender Bedarf an entsprechendem Lernraum und technischer Infrastruktur. Mit der Etablierung eines ‚Digital Learning Laboratory‘ (DLL) schafft die UB Kiel einen offenen, flexiblen und dynamischen Ort für curriculare und extracurriculare Lehr- und Lernformate. Für die Konzeption und den Aufbau dieses DLL suchen wir eine*n Projektmanager*in. Die Stelle beinhaltet die Kooperation mit verschiedenen Partnern in der Bibliothek und auf dem Campus zur Erarbeitung der erforderlichen technischen und baulichen Lösungen, die Koordination der Etablierung eines initialen Lehrangebots sowie die Entwicklung eines nachhaltigen Betriebskonzepts für das DLL.

Zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle gehört:

  • Konzeption und Umsetzung eines Digital Learning Laboratory (DLL)
  • Koordination der Planungen des digitalen Lehrangebotes im DLL mit den Kooperationspartnern
  • Entwicklung eines nachhaltigen Betriebskonzepts inkl. Ressourceneinsatz für den Dauerbetrieb nach Projektende


Sie verfügen über:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss) vorzugsweise in einer geistes- oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung
  • sehr gute nachweisliche Kenntnisse der aktuellen Schwerpunkte und Trends der Forschung und Lehre unter besonderer Berücksichtigung der Digitalisierung
  • nachgewiesene gute Kenntnisse im Bereich der universitären Lehrentwicklung und der aktuellen Entwicklungen in der Hochschuldidaktik
  • einschlägige fachdidaktische Kenntnisse und nachweisliche Anwendungspraxis bei der Konzeption und der Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Erfahrungen in der Konzeption und praktische Erfahrung bei der Umsetzung universitärer Lehrformate
  • gute Kenntnisse des Projektmanagements und nachweisliche Erfahrungen bei der erfolgreichen Leitung von und Mitarbeit in Projekten
  • gute Kenntnisse von Microsoft Office (insb. Excel, PowerPoint und Word)
  • ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen Denken und Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • aystematische, effiziente und zielorientierte Arbeitsweise.


Wünschenswert sind:

  • grundlegendes breites Verständnis im Bereich Informationstechnologie
  • Grundverständnis für betriebswirtschaftliche Fragestellungen


Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von weiblichen Beschäftigten in herausgehobener Position zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Bitte stellen Sie in Ihrer Bewerbung dar, inwieweit Sie dieses Anforderungsprofil erfüllen, und senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen unter dem Kennwort „Projektmanager*in (m/w/d)“ bis zum 19.08.2019 an die:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Universitätsbibliothek
Die Direktorin
Leibnizstraße 9
D-24118 Kiel


Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen Herr Christ, (Tel.: 0431-880 5421, E-Mail: christ@ub.uni-kiel.de) und Frau Dr. Kerstin Helmkamp (Tel.: 0431-8802701, E-Mail: direktorin@ub.uni-kiel.de) zur Verfügung.
 

Bibliotheksbeschäftigter Dipl. (FH) oder B.A. in Bibliotheks- und Informationsmanagement

Stellenausschreibungen

 

Die Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat Erschließung der Zentralbibliothek die Stelle einer*s

 

Bibliotheksbeschäftigten mit Diplom (FH) oder Bachelor-Abschluss in Bibliotheks- und Informationsmanagement (m/w/d)

 

in Vollzeit auf unbestimmte Zeit besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei Beschäf­tigten zz. 38,7 Stunden. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Eingruppierung erfolgt bei der Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzun­gen in der Entgeltgruppe 9 TV-L.

 

Die Universitätsbibliothek (UB) Kiel sorgt als zentrale Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität Kiel für die bedarfsgerechte Literatur- und Informationsversorgung für Forschung und Lehre auf dem gesamten Campus mit rund 3.400 Universitätsbeschäftigten und 26.500 Studierenden. Zur Weiterentwicklung bestehender Angebote und zum Aufbau neuer Dienste engagiert sich die Bibliothek in Kooperationsprojekten mit zahlreichen verschiedenen Partnern.

 

Das Dezernat Erschließung ist ebenso zuständig für die Katalogisierung aller elektronischen und gedruckten Neuzugänge der Zentralbibliothek (außer Periodika), wobei ein Schwerpunkt auf der Literatur aus dem skandinavischen Bereich liegt, wie für die Erfassung der wissenschaftlichen Nachlässe und des umfangreichen Altbestandes in verschiedenen Nachweissystemen.

 

Ihre Aufgaben:

  • Katalogisierung elektronischer Ressourcen in K10plus nach den Vorgaben des Regelwerkes RDA
  • Mitarbeit bei der Konzeption von Geschäftsgängen im Bereich der Erschließung und Zugänglichmachung von E-Book-Paketen
  • Laufende Abstimmung mit den Datenlieferanten (Verlage, Verbundzentrale)
  • Analyse von Metadaten, z.B. mit Tabellenkalkulationsprogrammen
  • Katalogisierung gedruckter Ressourcen insbesondere aus dem skandinavischen Bereich
  • Erfassung und Pflege von Normdaten in der Gemeinsamen Normdatei (GND)

 

Ihre Qualifikation:

  • ein mindestens mit befriedigend abgeschlossenes bibliotheks- oder informations-wissenschaftliches Studium (Bachelor oder Diplom für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken).
  • gute Kenntnisse eines Verbundkatalogisierungssystems (nach Möglichkeit PICA-CBS)
  • gute Kenntnis des Regelwerkes RDA
  • Grundkenntnisse in mindestens einer skandinavischen Sprache
  • ausgeprägte Affinität zu elektronischen Ressourcen
  • eigenständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • überdurchschnittliche Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz

 

Wünschenswert:

  • Erfahrungen mit Daten- und Metadatenformaten
  • Erfahrung im Umgang mit Tabellenkalkulationsprogrammen
  • Kenntnisse im Umgang mit der Gemeinsamen Normdatei

 

Wir bieten:

  • eine unbefristete Stelle in Vollzeit
  • eine abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und vielfältige Tätigkeit in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit zur beruflichen Fort- und Weiterbildung
  • einen Dienstort in einer kulturell lebendigen Stadt am Meer mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie für diese wichtige Aufgabe und unser Team gewinnen könnten.

 

Die CAU setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die CAU ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Bitte stellen Sie in Ihrer Bewerbung dar, inwieweit Sie dieses Anforderungsprofil erfüllen, und senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen unter dem Kennwort „Erschließung“ bis zum 20.09.2019 an die:

 

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Universitätsbibliothek
Die Direktorin
Leibnizstraße 9
D-24118 Kiel

 

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

 

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Bruck (Tel.: 0431-8804783, E-Mail: bruck@ub.uni-kiel.de), ab dem 29.08.2019 Herr Dr. Hentschel (Tel.: 0431-8802737, E-Mail: hentschel@ub.uni-kiel.de) zur Verfügung.

 

Community Manager*in für den Bereich bibliothekarische Informationsservices und -kompetenz

An der Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer*s Community Managers*in (m/w/d) für den Bereich bibliothekarische Informationsservices und -kompetenz

in Vollzeit (zz. 38,7 Std.) und unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei der Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 TV-L.

Die Universitätsbibliothek (UB) Kiel sorgt als zentrale Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU) für die bedarfsgerechte Literatur- und Informationsversorgung für Forschung und Lehre auf dem gesamten Campus mit rund 3.400 Universitätsbeschäftigten und 26.500 Studierenden. Zur Weiterentwicklung bestehender Angebote und zum Aufbau neuer Dienste engagiert sich die Bibliothek in Kooperationsprojekten mit zahlreichen, verschiedenen Partnern.
Die Stelle ist dem Dezernat Information zugeordnet, das die bibliothekarischen Informationsservices und Inhalte der bibliothekarischen Informationskompetenz sowie deren Qualität, Koordination und nutzerorientierte Weiterentwicklung auf dem Campus der CAU und darüber hinaus verantwortet. Dies erfolgt stets in enger Kooperation mit Partnern auf dem Campus der CAU und mit nationalen Dienstleistungseinrichtungen, um so der hohen Relevanz von Informationskompetenz als einer Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden. Dabei ist das Management von Partizipationsprozessen zur Ermittlung von Bedarfen der und die Vernetzung mit den beteiligten Communities von zentraler Bedeutung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie für diese wichtige Aufgabe und unser Team gewinnen könnten.

Zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle gehört:

•    Sachgebietsleitung „Informationsservices und -kompetenz“ inkl. Abwesenheitsvertretung der Dezernatsleitung
•    Fachaufsicht, Qualitätsmanagement und Controlling der Services
•    Netzwerkarbeit und Dissemination der Services
•    Nutzerorientierte kooperative Weiterentwicklung der Informationsinhalte und –formate sowie der pädagogisch-didaktischen Konzepte 

Sie verfügen über:
•    ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Bibliothekar/in (FH) oder Bachelor in Bibliotheks- und Informationswissenschaften oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Wissensvermittlung in Studium und Lehre im universitären Umfeld
•    gute Kenntnisse und Erfahrungen bei der Netzwerkarbeit und Beteiligung von Zielgruppen und Kooperationspartnern
•    gute Kenntnisse und Erfahrungen bei der nutzerorientierten Vermittlung von Informationskompetenz-Inhalten
•    Managementkenntnisse und -erfahrungen im Personal- und Projektbereich
•    sicherer Umgang mit IT-Anwendungen
•    Freude an Aufgaben in einem sich dynamisch weiterentwickelnden Tätigkeitsfeld mit vielfältigen Zielgruppen
•    eine selbständige und zielorientierte Arbeitsweise
•    Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen und eine sehr hohe Belastbarkeit
•    eine hohe Sozial- und Kommunikationskompetenz
•    ein sicheres und freundliches Auftreten

Wir bieten:
•    flexible familienfreundliche Arbeitszeiten; Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich
•    eine abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und vielfältige Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeiten
•    die Möglichkeit zur beruflichen Fort- und Weiterbildung, einschl. der Teilnahme an Konferenzen, Workshops usw.
•    einen einzigartigen Dienstort in einer kulturell lebendigen grünen Stadt am Meer mit einer Fülle von Freizeitmöglichkeiten

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von weiblichen Beschäftigten in herausgehobener Position zu erhöhen, und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte stellen Sie in Ihrer Bewerbung dar, inwieweit Sie dieses Anforderungsprofil erfüllen, und senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen unter dem Kennwort „Community Manager*in“ bis zum 13.09.2019 an die:

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Universitätsbibliothek
Die Direktorin
Leibnizstraße 9
D-24118 Kiel

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für Fragen stehen Ihnen Frau Andrea Fleischer zur Verfügung (Tel.: 0431-880 4782, E-Mail: fleischer@ub.uni-kiel.de) und Frau Dr. Kerstin Helmkamp (Tel.: 0431-8802701, E-Mail: direktorin@ub.uni-kiel.de).