Stellenangebote

Informatiker*in (m/w/d) im Bereich der Digitalen Geisteswissenschaften (Digital Humanities)

An der Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung IT der Zentralbibliothek die Stelle einer*s 

Informatikers*in (m/w/d) im Bereich der Digitalen Geisteswissenschaften (Digital Humanities)

in Vollzeit (zz. 38,7 Std.) und unbefristet zu besetzen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Eingruppierung erfolgt bei der Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 11 TV-L. 

Die Universitätsbibliothek (UB) Kiel sorgt als zentrale Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität Kiel für die bedarfsgerechte Literatur- und Informationsversorgung für Forschung und Lehre auf dem gesamten Campus mit rund 3.400 Universitätsbeschäftigten und 26.500 Studierenden. Zur Weiterentwicklung bestehender Angebote und zum Aufbau neuer Dienste engagiert sich die Bibliothek in Kooperationsprojekten mit zahlreichen, verschiedenen Partnern.
Das Dezernat IT-Entwicklung als Teil der Abteilung IT hat den Schwerpunkt des Aufbaus innovativer Dienste im Anwendungskontext der wissenschaftlichen Bibliothek zur Unterstützung von Forschung und Lehre sowie des digitalen Lernens. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf Anwendungen und Diensten für die Digitalen Geisteswissenschaften.

Ihre Aufgaben:

  • Evaluation, Anpassung und Programmierung von IT-Lösungen im Bereich der digitalen Geisteswissenschaften / Digital Humanities (DH)
  • Mitarbeit im Forschungsdatenmanagement für die Digital Humanities
  • Mitwirkung an der technischen Weiterentwicklung des Digitalisateportals Dibiki
  • Technische Unterstützung der Lehre in den Digital Humanities
  • Mitwirkung an der Konzeption, Beantragung und Durchführung von inter-/nationalen Forschungs- und Drittmittelprojekten
     

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Studium der Informatik (Bachelor) oder vergleichbarer Abschluss
  • sehr gute Kenntnisse von Webtechnologien sowie in der Webentwicklung
  • gute Kenntnisse von Datenbanklösungen, vorzugsweise dokumentenorientierte Datenbanken wie z.B. eXist-db und MongoDB
  • gute Kenntnisse von XML-Technologien
  • gute Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache, vorzugsweise Java oder Python sowie in Unix-/Linux-Script-Sprachen
  • ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen Denken und Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
     

Wünschenswert:

  • Kenntnisse von verbreiteten Metadatenstandards und Schnittstellen, insbesondere DH-üblicher Standards wie z.B. METS/MODS, TEI-XML und ALTO-XML
  • Kenntnisse in der Verarbeitung von Metadaten (Harvesting, Indexierung, Konvertierung)
  • Kenntnisse von Digitalisierungsprozessen inkl. Frameworks (IIIF) sowie Methoden der automatischen Volltexterkennung (OCR)
  • Kenntnisse in der Modellierung von Prozessen und Anwendungsfällen in gängigen Standards wie UML
     

Unser Angebot:

  • eine unbefristete Stelle in Vollzeit mit flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeiten
  • ein Team, das Sie auch bei der Einarbeitung unterstützt
  • eine abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und vielfältige Tätigkeit in einem engagierten, innovativen Umfeld mit der Möglichkeit Entwicklungen mitzugestalten
  • die Möglichkeit zur beruflichen Fort- und Weiterbildung
  • ein universitäres Umfeld mit lebendiger, internationaler Atmosphäre, zahlreichen Veranstaltungen sowie Sportangeboten
  • ein einzigartiger Dienstort in einer kulturell lebendigen Stadt am Meer und eine abwechslungsreiche, grüne Landschaft, die eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten bietet
     

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie für diese wichtige Aufgabe und unser Team gewinnen könnten.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte stellen Sie in Ihrer Bewerbung dar, inwieweit Sie dieses Anforderungsprofil erfüllen, und senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen unter dem Kennwort „DH-Informatik“ bis zum 23.09.2020 an die:

Direktorin der Universitätsbibliothek Kiel
Email: 
sekretariat@ub.uni-kiel.de

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für Fragen stehen Ihnen Herr Arne Martin Klemenz (Tel.: 0431-880 4777, Email: klemenz@ub.uni-kiel.de) und Herr Stefan Farrenkopf (Tel.: 0431-880 2730, Email: farrenkopf@ub.uni-kiel.de) zur Verfügung.