Wir klagen uns an

Pastor Hans Asmussen inmitten des Nationalsozialismus

Ausstellungszeit 19.10.-30.12.2018

Eine Ausstellung von Studierenden der Abteilung für Kirchengeschichte in Zusammenarbeit mit dem Landeskirchlichen Archiv der Nordkirche und weiteren Leihgebern

Wir klagen uns anDer Flensburger Hans Asmussen gehörte im Nationalsozialismus zu den führenden Köpfen der Bekennenden Kirche. Als konservativer evangelischer Pastor in Dithmarschen geriet er früh in Konflikt mit den Nationalsozialisten. Auf eine blutige Straßenschlacht im „Roten Altona“ reagierten er und seine Kollegen noch vor Hitlers Machtantritt 1933 mit dem spektakulären „Altonaer Bekenntnis“. An der berühmten „Barmer Theologischen Erklärung“ der Bekennenden Kirche 1934 war er ebenso beteiligt wie an einer kritischen Denkschrift an Hitler 1936. Die Kirchliche Hochschule Berlin leitete er trotz Verbots im Untergrund weiter. Allmählich fand Asmussen sich sogar zur Zusammenarbeit mit den Verschwörern vom 20. Juli 1944 bereit. Die Ausstellung zeichnet diesen Weg vom kirchlichen Widerspruch zum politischen Widerstand durch anschauliche Dokumente nach. Zusammengestellt wurde sie von Theologiestudierenden unter Anleitung des Professors für Kirchengeschichte Tim Lorentzen. Das Landeskirchliche Archiv der Nordkirche, das Kieler Stadtarchiv und private Leihgeber haben dafür zusätzliche Exponate bereitgestellt, die selten zu sehen sind. So ist ein plastischer Ausschnitt evangelischer Kirchengeschichte in der Diktatur entstanden. Nach der Befreiung 1945 gehörte Asmussen zu den Autoren der „Stuttgarter Schulderklärung“. Obwohl ihre Verfasser in Gefängnissen und Konzentrationslagern gelitten hatten, machten sie nun gegenüber Vertretern der Weltkirche deutlich: „Wir klagen uns an, daß wir nicht mutiger bekannt, nicht treuer gebetet, nicht fröhlicher geglaubt und nicht brennender geliebt haben.“ Diesen Satz greift der Titel der Ausstellung auf: Er stellt nicht das Heldentum, sondern das eigene Schuldbekenntnis in den Vordergrund. In der Bundesrepublik war Asmussen für einige Jahre Propst an der Kieler Nikolaikirche. Er starb vor 50 Jahren, im Dezember 1968.

Eröffnung Donnerstag, 18.10, 2018 um 19 Uhr

Grußwort Rainer Horrelt

Hans Asmussen und die bekennende Kirche Prof. Dr. Thomas Martin Schneider (Univ. Koblenz-Landau)

Einführung in die Ausstellung Prof. Dr. Tim Lorentzen (CAU Kiel)