Suche

Das ‚Digital Learning Laboratory‘ (DLL)

Die Zentralbibliothek der Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als Ort für Lern- und Lehrinnovation und baut derzeit mit ihrem ‚Digital Learning Laboratory‘ (DLL) - dessen Eröffnung Anfang 2022 geplant ist - einen neuen Ort für die Vernetzung der digitalen Forschung und Lehre auf. Das neue DLL soll sich gleichermaßen an Wissenschaftler*innen wie Studierende wenden und richtet seinen Fokus im ersten Schritt auf die Kultur- und Geisteswissenschaften mit den inhaltlichen Schwerpunktbereichen Digital Humanities, Forschungsdatenmanagement sowie Publizieren und Open Access.

Als Nutzungsszenarien sind bisher angedacht

  • Experimentieren: Kennenlernen und Erprobung digitaler Werkzeugtypen aller Fächer sowohl im Bereich der Forschung als auch der Lehre und zur Unterstützung des Lernens.
  • Lehrveranstaltungen: forschungsorientierte Lehrveranstaltungen v.a. geisteswissenschaftlicher Fächer für grundlegende digitale Kompetenzen.
  • Kollaboration: gemeinsames Arbeiten an Forschungsdaten wie digital unterstützte Austauschrunden und Vorträge im Rahmen von kollaborativen Arbeitssettings (Präsenz-, Online- oder Hybrid- Formate), auch für studentische Forschungsprojekte.
     

In der Aufbauphase des DLLs ist die Berücksichtigung der unterschiedlichen Nutzer*innenbedarfe, die aktuell erhoben werden, ein wichtiger Punkt mit entsprechenden Gestaltungsmöglichkeiten.

Wenn Sie Fragen oder Ideen haben, nehmen Sie gern Kontakt auf:
Kerstin Hoffmann
Projekt Digital Learning Laboratory (DLL)
E-Mail: hoffmann@ub.uni-kiel.de