Dr. Katrin Henzel

Beratung & Service Digital Humanities

LS9 - 2.5c
Telefon: 0431/880-5063
henzel@ub.uni-kiel.de

Katrin Henzel

  • Team Digital Humanities & Forschungsdaten
  • Beratung und Unterstützung bei der Planung, Beantragung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Digital Humanities, insbesondere zum Thema Digitale Editionen

 

Publikationen (Auswahl)

  • Digitale genetische Editionen aus der Nutzerperspektive. In: Textgenese in der digitalen Edition. Hrsg. von Anke Bosse und Walter Fanta. Berlin, Boston: De Gruyter 2019 (Beihefte zu editio; 45), S. 65–80.
  • Johann Wolfgang Goethe: Faust. Historisch-kritische Edition. Herausgegeben von Anne Bohnenkamp, Silke Henke und Fotis Jannidis.
    • Digitale Edition unter Mitarbeit von Gerrit Brüning, Katrin Henzel, Christoph Leijser, Gregor Middell, Dietmar Pravida, Thorsten Vitt und Moritz Wissenbach. Frankfurt am Main / Weimar / Würzburg 2018ff. http://www.faustedition.net.
    • Der Tragödie zweiter Teil. Gesamthandschrift. Faksimile und Transkription. Bearbeitet von Gerrit Brüning, Katrin Henzel, Dietmar Pravida und Dietrich Renken, Thorsten Vitt, Moritz Wissenbach. Göttingen 2018.
  • Genetische Edition. In: Edlex [Online-Editionslexikon]. Unter Redaktionsleitung von Roland S. Kamzelak. 2017ff., Online seit 05.02.2018.
  • Zur Praxis der Handschriftenbeschreibung. Am Beispiel des Modells der historisch-kritischen Edition von Goethes Faust. In: Vom Nutzen der Editionen. Zur Bedeutung moderner Editorik für die Erforschung von Literatur- und Kulturgeschichte. Hrsg. von Thomas Bein. Berlin, Boston: De Gruyter 2015 (Beihefte zu editio; 39), S. 75–95.
  • Gemeinsam mit Gerrit Brüning und Dietmar Pravida: Multiple Encoding in Genetic Editions: The Case of Faust. In: Journal of the Text Encoding Initiative [Online], 4 (2013), Online seit 08.03.2013, DOI: 10.4000/jtei.697.

 

Vorträge (Auswahl)

  • Text(e)? Werk? Beiwerk? Überlegungen zum Edieren von Stammbüchern. Vortrag auf der 18. Internationalen Tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition Werk und Beiwerk. Zur Edition von Paratexten, Deutsches Literaturarchiv Marbach, 12.–15.02.2020.
  • Texte „behind the scenes“ – Regiebuch und Drehbuch im Kontext von Film- und Dramenedition. Vortrag auf der internationalen Tagung Kritische Film- und Literaturedition. Perspektiven einer transdiziplinären Editionswissenschaft, Berlin, Akademie der Künste (Pariser Platz), 17.–19.01.2019.
  • Zum Umgang mit editorischen Unsicherheiten bei der Auswertung von Revisionen. Vortrag auf der 16. internationalen Tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition Textrevisionen, Karl-Franzens-Universität Graz, 17.–20.02.2016.
  • Gemeinsam mit Gerrit Brüning und Dietmar Pravida: On the dual nature of written texts and its implications for the encoding of genetic manuscripts. Vortrag auf der DH-Tagung Digital Diversity: Cultures, languages and methods der ADHO, Universität Hamburg, 16.–22.07.2012.

 

Arbeitsgruppen, Gremien, Positionen (Auswahl)

 

Curriculum Vitae

  • Seit 2021: Mitarbeiterin der Universitätsbibliothek Kiel im Stabsbereich Digital Humanities & Forschungsdaten mit dem Schwerpunkt auf digitalen Editionen
  • 2015–21: Lehrtätigkeit am Institut für Germanistik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • 2012: Promotion an der Universität Leipzig
  • 2009–15: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Historisch-kritische Hybrid-Edition von Goethes ‚Faust‘“