Digital Humanities & Forschungsdaten

Die Anwendung digitaler Verfahren, Ressourcen und Werkzeuge ist in den Geisteswissenschaften mittlerweile weit verbreitet und Kompetenzen im Umgang mit Forschungsdaten sind ein wichtiger Faktor für Forschung und Lehre geworden. Voraussetzung für das Gelingen der digitalen Transformation der Geisteswissenschaften sind, neben der (Weiter-)Entwicklung und Etablierung von Methoden und Standards, nachhaltige Infrastrukturen und Services. Mit ihrem Service für die digital arbeitenden Geisteswissenschaften unterstützt die UB Kiel Forschung, Lehre und transdisziplinäre Ansätze in den Digital Humanities.

Forschungsdatenmanagement

Als Teil der Forschungsdatenmanagement-Services der CAU beraten und unterstützen wir Sie zu folgenden Themenbereichen:

  • Beratung hinsichtlich guter wissenschaftlicher Praxis im Datenmanagement und Unterstützung bei der Einhaltung von Vorgaben der Forschungsförderer
  • Unterstützung bei der Erstellung von Datenmanagementplänen
  • Datenmanagement und Datenworkflows in Projekten
  • Vermittlung geeigneter Repositorien zur Publikation und Langzeitarchivierung geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten

Digital Humanities-Projekte

Unser DH-Service bietet über die Leistungen zum Thema Forschungsdatenmanagement hinaus Hilfestellung und Unterstützung bei der Planung und Durchführung geisteswissenschaftlicher Projekte mit digitalen Anteilen, insbesondere zu den Themen:

  • Suche nach technischen Lösungen sowie geeigneten Datenformaten und -standards
  • Datenkonversion und Metadatenmanagement
  • Anwendung und Ansetzung von Normdaten
  • Digitale Edition (Technologien, Arbeiten mit TEI)
  • Digitalisierung: Erschließung und Retrodigitalisierung historischer Text- und Bildmaterialien inkl. automatischer Volltexterkennung (OCR und HTR)
  • Knowledge Engineering und Linked Data

Schulungen und Workshops

Als DH-Service-Team bieten wir in Kooperation mit Partnern auf dem Campus und externen Expert*innen verschiedene Formate zur Weiterbildung an:

  • Schulungen zum Forschungsdatenmanagement in den Geisteswissenschaften
  • Workshops zu DH-Software-Werkzeugen
  • Workshops zu DH-Forschungsinfrastrukturen

Eine Kursübersicht finden Sie hier.

Lehrunterstützung

Wir beraten Sie gerne individuell zu Möglichkeiten der Integration des Themas Forschungsdatenmanagement und Digital Humanities in die Lehre. Der Aufbau eines Materialienpools und die Sammlung von Good-Practice Beispielen ergänzt dieses Angebot.

Vernetzung

Wir fördern den wissenschaftlichen Austausch zum Thema Digital Humanities und Forschungsdatenmanagement und bieten Unterstützung bei der Vernetzung zwischen einzelnen Projekten und Arbeitsgruppen - auf dem Campus und darüber hinaus. Dafür haben wir eine Mailingliste eingerichtet Um sich auf dieser eintragen zu lassen, wenden Sie sich bitte an Felix Poschinger. Für die nahe Zukunft ist die Fortführung des Formats Kieler Digital Humanities Workshop geplant.