Coffee Lectures

In unseren Coffee Lectures bieten wir allen Interessierten kurze Einblicke in die Serviceangebote der Universitätsbibliothek sowie in Themen rund um das wissenschaftliche Arbeiten. Die Impulsvorträge mit anschließender Diskussion finden einmal im Monat statt und können ohne Anmeldung besucht werden. Im Rahmen von Aktionswochen werden zudem ergänzende Termine angeboten. Im Oktober 2021 findet die Open-Access-Woche statt.

Empfohlen für: Lehrende, Wissenschaftler*innen, Promovierende, Studierende und alle Interessierten
Dauer: 60 Minuten
Ort: Online, via Zoom

Gerne unterstützen wir zu diesen Themen auch mit maßgeschneiderten Workshops und Beratungen. Sollten Sie Fragen oder Themenwünsche haben, nehmen wir diese gerne entgegen. Schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@ub.uni-kiel.de

Coffee Lectures zur Open-Access-Woche vom 25.-29. Oktober 2021

Ziel von Open Access ist es, wissenschaftliche Inhalte für alle Nutzer*innen frei zugänglich zu machen, kostenlos und möglichst ohne technische und rechtliche Barrieren. Die Universitätsbibliothek Kiel und das zentrale Forschungsdatenmanagement (FDM) der CAU laden Sie zu einer Impulsvortragsreihe ein.

Universitätsverlag, MACAU, DeepGreen, Info-Point: Services zum Open-Access-Publizieren an der CAU

Die Universitätsbibliothek unterstützt Kieler Wissenschaftler*innen auf unterschiedliche Weise dabei, ihre Forschungsergebnisse frei zugänglich und nachnutzbar (Open Access) zu publizieren – ob als Erst- oder Zweitveröffentlichung. Zentrales Instrument ist der Publikationsserver MACAU, der technisch umfassend erneuert und weiterentwickelt wurde. Dazu gehört u. a. die teilautomatisierte Open-Access-Zweitveröffentlichung mittels der Datendrehscheibe DeepGreen. Außerdem steht allen CAU-Mitgliedern seit 2021 ein Open-Access-Verlagsservice zur Verfügung und die UB betreibt eine neue zentrale Informationsplattform zum Thema. Im Vortrag werden sämtliche OA-Dienste genauer vorstellt und es wird Raum für Fragen geben.

Termin: 25. Oktober 2021, 11-12 Uhr
Ort: https://uni-kiel.zoom.us/j/65157243542?pwd=Rm9tM3B5NWowNnk1TDRMZlRvSjJEdz09
Referent: Dr. Kai Lohsträter, Leitung: Open Access Publizieren / Universitätsverlag, Universitätsbibliothek
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Open Access Publikationsfonds / Open Access-Transformationsverträge (DEAL & Co)

Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle zentrale Fördermöglichkeiten für Open Access-Gebühren an der CAU im Rahmen des Open Access Publikationsfonds für Nachwuchswissenschaftler*innen und des DFG-Fonds „Open Access Publizieren“ sowie der Open Access-Transformationsverträge (DEAL Wiley, DEAL SpringerNature, Nature Research Journals, British Medical Journals, Cambridge Journals, Hogrefe PsyJournals und künftig de Gruyter HSS-Journals). Es wird außerdem ein Ausblick gegeben auf das neue DFG-Förderprogramm „Open Access Publikationskosten“, in dessen Rahmen die CAU einen Förderantrag für die Jahre 2022–2024 gestellt hat.

Termin: 26. Oktober 2021, 11-12 Uhr
Ort: https://uni-kiel.zoom.us/j/65157243542?pwd=Rm9tM3B5NWowNnk1TDRMZlRvSjJEdz09
Referent: Dr. Eike Hentschel, Leitung: Erwerbung / Open Access Beauftragter, Universitätsbibliothek
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Open Data, Repositorien und der Einsatz in der Lehre

Was bedeutet Open Data, was sind die Nachteile, welche Vorteile ergeben sich aus dem Umgang mit offenen Daten, auf was müssen Forschende und Lehrende achten? Die Coffee Lecture soll den Themenaspekt Open Data für Forschung und Lehre sowie die Entwicklung des Repositoriums an der CAU beleuchten, zu Fragen und Nachdenken anregen und praktische Hilfestellungen bieten.

Termin: 27. Oktober 2021, 11–12 Uhr
Ort: https://uni-kiel.zoom.us/j/65157243542?pwd=Rm9tM3B5NWowNnk1TDRMZlRvSjJEdz09
Referent*innen: Britta Petersen, Felix Poschinger, Ove Sörensen, FDM an der CAU
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Open Science - Die Bausteine der offenen Wissenschaft

Die UNESCO arbeitet derzeit an den Empfehlungen zu Open Science, einer offenen Wissenschaft, die von allen UNESCO-Mitgliedstaaten verabschiedet werden soll. Dementsprechend steht die diesjährige Open Access Week unter dem Thema Open Science. Im Umfeld von Open Science tummeln sich zahlreiche Begriffe, wie z.B. Open Access, Open Data, Open Educational Resources, oder Open Notebook Science, deren Abgrenzung und Einordnung nicht immer klar ist. Der Vortrag wird eine komprimierte Übersicht über den Themenbereich geben und Zusammenhänge – auch zu Angeboten an der CAU – darstellen.

Termin: 28. Oktober 2021, 11-12 Uhr
Ort: https://uni-kiel.zoom.us/j/65157243542?pwd=Rm9tM3B5NWowNnk1TDRMZlRvSjJEdz09
Referent: Thilo Paul-Stüve und Andreas Christ, FDM an der CAU
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Q&A-Fragerunde zum Themenbereich Open Access und den Angeboten an der CAU

Die abschließende Fragerunde gibt den Forschenden und Lehrenden der CAU die Möglichkeit, gezielt Fragen zum Themenbereich Open Access und Open Science an die Referent*innen zu stellen und sich untereinander auszutauschen.

Termin: 29. Oktober 2021, 11-12 Uhr
Ort: https://uni-kiel.zoom.us/j/65157243542?pwd=Rm9tM3B5NWowNnk1TDRMZlRvSjJEdz09
Referent*innen: Alle Referent*innen der Veranstaltungswoche
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Coffee Lectures ab November 2021

Digitale Tools verändern und unterstützen wissenschaftliches Arbeiten und Lernen. Im Wintersemester 2021/22 stehen daher digitale Angebote und Datenkompetenzen im Fokus. In den Blick genommen werden u.a. Softwareangebote der CAU, die bei der Sammlung und Verwaltung von Literatur sowie beim Wissensmanagement unterstützen. Des Weiteren werden die Möglichkeiten des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz für die automatische Handschriftenerkennung diskutiert und die digitale Unterstützung von Schreibprozessen thematisiert. Das Digital Learning Laboratory (DLL) stellt sich im Rahmen der Coffee Lectures als Lernort zur Vernetzung und Erprobung digitaler Werkzeuge in Lehre und Forschung vor.

Software für die Literaturverwaltung im Überblick

In unserer Coffee Lecture stellen wir Ihnen die an der CAU zugänglichen Literaturverwaltungsprogramme mit ihren jeweiligen Schwerpunkten, Vorzügen oder Nachteilen kurz vor. Unser Impulsvortrag soll Ihnen eine Orientierung über das Angebot an Literaturverwaltungsprogrammen, wie EndNote, EndNote Web, Citavi und Zotero, geben und Sie bei der Entscheidungsfindung „welches Programm ist für mich das Richtige“ unterstützen.

Termin: 17. November 2021, 12-13 Uhr
Ort: Online, via Zoom
Referenten: Oliver Weiner und Thorsten Wetzenstein
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Shut Up and Write! - Im virtuellen Schreibraum der Schreibwerkstatt online gemeinsam schreiben

Lernen Sie den virtuellen Schreibraum der Schreibwerkstatt in der Universitätsbibliothek kennen: Gemeinsames Schreiben motiviert, bringt Sie fokussiert in den Schreibfluss und schafft eine produktive Atmosphäre. Vernetzen Sie sich vom heimischen Schreibtisch aus mit Ihren Kommiliton*innen!

Termin: 15. Dezember 2021, 12–13 Uhr
Ort: Online, via Zoom
Referentinnen: Catharina Jerratsch, Dr. Kathrin Ludwig und Dr. Julia Müller
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Digital Learning Laboratory (DLL) - Ein Lernort zur Vernetzung und Erprobung digitaler Werkzeuge für Forschung und Lehre

An der Zentralbibliothek der Universitätsbibliothek entsteht mit dem DLL ein neuer Ort für die Vernetzung der digitalen Forschung und Lehre. Das neue DLL wird ab Januar 2022 gleichermaßen für Wissenschaftler*innen wie für Studierende zur Verfügung stehen und richtet seinen Fokus im ersten Schritt auf die Kultur- und Geisteswissenschaften mit den inhaltlichen Schwerpunktbereichen Digital Humanities, Forschungsdatenmanagment, Publizieren und Open Access sowie Studieneingangsphase.
Wie soll dieser digital ausgestattete Raum für digitales Arbeiten aussehen und welche Angebote sollen darin stattfinden? Diese und weitere Fragen sollen in dieser Coffee Lecture beantwortet und auch Diskussion ermöglicht werden.

Termin: 19. Januar 2022, 12-13 Uhr
Ort: Online, via Zoom
Referentin: Kerstin Hoffmann
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Medizinische Literaturdatenbanken jenseits von PubMed

Neben der wichtigsten medizinischen Literaturdatenbank PubMed gibt es noch weitere lebenswissenschaftliche Datenbanken, die relevante Aspekte der medizinischen Literaturrecherche abdecken. Diese sind aufgrund der Bedeutung von PubMed jedoch seltener genutzt oder bekannt. Welche Datenbanken das sind und welche inhaltlichen Bereiche diese umfassen, soll in dieser Coffee Lecture im Fokus stehen. Es werden einige ausgewählte Datenbanken exemplarisch vorgestellt und auf nützliche Tools zu Handhabung und Auswahl hingewiesen.
Die Coffee Lecture richtet sich an Studierende und Wissenschaftler*innen gleichermaßen.

Termin: 26. Januar 2022, 12-13 Uhr
Ort: Online, via Zoom
Referent: Oliver Weiner
Anmeldung: Ohne Anmeldung

Transkribus - Ein Selbstlernkurs zur automatischen Handschriftenerkennung

Im Rahmen der Future Skills Initiative des Landes Schleswig-Holstein ist an der Universitätsbibliothek Kiel in Kooperation mit dem Historischen Seminar ein Online-Selbstlernkurs zur automatischen Handschriftenerkennung mittels der Software Transkribus entstanden. Der Kurs richtet sich an Studierende wie Forschende und Lehrende und bietet einen niedrigschwelligen Einstieg in die Thematik der Handschriftenerkennung. Lehrvideos und Einführungstexte helfen rund um die Arbeit mit der Software selbst, verschiedene Aspekte der Digitalisierung zu illustrieren. Diese Coffee Lecture soll einen Einblick in den Kurs und mögliche Nachnutzungsszenarien für die Lehre geben sowie Fragen als auch Diskussionen ermöglichen.

Termin: 16. Februar 2022, 12-13 Uhr
Ort: Online, via Zoom
Referenten: Andreas Christ und Felix Poschinger
Anmeldung: Ohne Anmeldung

EndNote für Fortgeschrittene: EndNote-Tools für die systematische Literaturrecherche

EndNote ist ein in den Lebenswissenschaften sehr verbreitetes Literaturverwaltungsprogramm. Neben dem Sammeln, Verwalten und Zitieren von Referenzen bietet die Software auch nützliche Tools zur Bearbeitung von großen Datenmengen, die z.B. bei einer systematischen Literaturrecherche anfallen. Die Coffee Lecture richtet sich an EndNote-Erfahrene Studierende und Wissenschaftler*innen und soll einige erweiterte Funktionen wie die Display- und Groups-Verwaltung, das Hinzufügen von Informationen durch Stapelverarbeitung und die flexible Dublettenprüfung vorstellen.

Termin: 23. Februar 2022, 12-13 Uhr
Ort: Online, via Zoom
Referent: Oliver Weiner
Anmeldung: Ohne Anmeldung