Suche

Angebote für Schulen

Coronabedingt finden zur Zeit keine Angebote vor Ort für Schulen statt.


Schulprogramm

SchuleMit unserem 2019 gestarteten Schulprogramm unterstützen wir die weiterführenden Schulen in Kiel und Schleswig-Holstein in der Vermittlung von Informationskompetenz. Es steht Schulen mit Sekundarstufe II (Gymnasium, Gemeinschaftsschulen, Regionalschulen, Regionale Bildungszentren) in Kiel und Umgebung offen. Das Angebot befindet sich im Aufbau und wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Wir bieten sowohl Veranstaltungen vor Ort als auch Online-Angebote zum Selbststudium an.

Angebot vor Ort

Jenseits der Suchmaschinen - Recherchieren mit wissenschaftlichen Quellen

Im Rahmen unserer Veranstaltung zur Informationsrecherche erwartet Lehrkräfte und Schüler*innen ein Mix aus Bibliotheksführung, theoretischem Input und einer ausführlichen Praxisphase, in der Schüler*innen vor Ort für anstehende Prüfungsleistungen recherchieren und sich von den Lehrenden Hilfestellungen und Feedback geben lassen können.

Referent

  • Team Schulprogramm

 

Zielgruppe

  • Schulgruppen der Jahrgangsstufen 11-13 aus Kiel und Schleswig-Holstein in Begleitung einer Lehrkraft

 

Inhalt

  • Wie funktioniert eine moderne wissenschaftliche Bibliothek?
  • Was bietet die Bibliothek, was Google nicht kann? Wie finde ich Literatur zu meinem Thema und wie beschaffe ich diese?
  • Bibliotheksführung, Vortrag und praktische Übung mit Präsentation

 

Dauer

  • ca. 3,5 Stunden

 

Teilnehmerzahl

  • max. 25 Personen

 

Treffpunkt

  • Eingangshalle der Universitätsbibliothek, Leibnizstr. 9, beim Hinweisschild "Treffpunkt"

 

Termine

  • Freitag, 20.03.2020, 9.00-12.30 Uhr
  • Freitag, 24.04.2020, 9.00-12.30 Uhr
  • Freitag, 08.05.2020, 9.00-12.30 Uhr
  • Freitag, 15.05.2020, 9.00-12.30 Uhr
  • Mittwoch, 10.06.2020, 9.00-12.30 Uhr
  • Freitag, 28.08.2020, 9.00-12.30 Uhr
  • Freitag, 04.09.2020, 9.00-12.30 Uhr
  • Freitag, 18.09.2020, 9.00-12.30 Uhr

 

Anmeldung

 

Sollte eine Online-Anmeldung nicht möglich sein, melden Sie sich bitte bei uns:

Checkliste zur Vorbereitung des Bibliotheksbesuchs

Hier finden Sie praktische Hinweise, um den Besuch unserer Veranstaltung planen zu können.

Adresse

  • Leibnizstraße 9, 24118 Kiel

 

Anfahrt

 

Garderobe

  • Zur Aufbewahrung von Überbekleidung und Taschen stehen in der Eingangshalle Garderobenschränke zur Verfügung. Zum Verschließen benötigen Sie eine 2-Euro-Münze als Pfand. Die Möglichkeit zum Geldwechsel bis zu einer Höhe von 10 Euro ist vorhanden.

 

Pausenräume

  • Café "cUBar" in der Eingangshalle
  • Zeitungsleseraum 1

 

Bibliotheksausweis / Voraussetzungen für Nicht-Hochschulangehörige

  • Personalausweis mit eingetragenem Wohnsitz in Schleswig-Holstein
  • Minderjährige benötigen zusätzlich eine unterschriebene Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten.
  • Jährliche Gebühr für die Berechtigung zur Ausleihe in Höhe von 22 Euro. Diese kann nur bar entrichtet werden.

 

Wichtige Spielregeln für eine gute Arbeitsatmosphäre in der Bibliothek

  • Gespräche in Gruppen finden bitte nur in den für Gruppenarbeit ausgewiesenen Bereichen statt. In allen anderen Räumen der Bibliothek sollten sich die Bibliotheksbesucher ruhig verhalten.
  • Taschen müssen in der Garderobe bleiben. Notwendige Arbeitsunterlagen können gerne in die Bibliothek mitgenommen werden. Ein Stift ist unerlässlich.
  • Unterhaltungen bitte nur leise führen, damit alle in Ruhe arbeiten können.
  • Handyklingeltöne ausschalten, sie stören das stille Arbeiten.
  • Essen ist nur in der Eingangshalle und in den Pausenräumen erlaubt. Getränke in geschlossenen Behältnissen dürfen in die Buch- und Arbeitsbereiche mitgenommen werden.

 

Thematische Vorbereitung / Nachbereitung des Bibliotheksbesuchs

  • Der Besuch der Bibliothek sollte in den Kontext eines umfangreichen Referats, eines Projektes oder einer Facharbeit eingebettet sein.
  • Der Erfolg der Literaturrecherche hängt von den Vorkenntnissen der Schüler*innen ab. Deswegen ist es sinnvoll, bereits in der Schule folgende Themen zu besprechen: Recherche- und Informationsbedarf, Themenanalyse und Definition von Suchbegriffen.
  • Wir empfehlen, den Inhalt der Veranstaltung in nachfolgenden Unterrichtsstunden nachzubereiten, etwa durch Diskussionen, Handouts und weiterführende Aufgaben zum Thema Literaturrecherche.

 

Feedback

  • Wir freuen uns über jegliche Form von Feedback. Lehrkräfte bitten wir, in der Unterrichtsstunde nach der Veranstaltung mit ihren Schüler*innen über die Schulung zu diskutieren und Feedback an schulen@ub.uni-kiel.de zu senden.

Online-Angebote zum Selbststudium

Hier finden Schüler*innen und Lehrkräfte eine Zusammenstellung von E-Learning-Angeboten und Lern-/Lehrmaterialien zum Selbststudium bzw. zur Unterrichtsvorbereitung. Ortsunabhängig können Sie sich über Themen aus der digitalen Welt informieren, Ihr Wissen vertiefen und Ihre Kompetenzen stärken. Das Angebot ist zielgruppenspezifisch untergliedert und wird kontinuierlich erweitert.

Informationen im Internet suchen und bewerten

Relevante Quellen im Dschungel der digitalen Informationen zu finden und zu bewerten ist nicht einfach. Das hier zusammengestellte Angebot bietet einen ersten Einstieg in den Themenbereich Informationsrecherche und Quellenbewertung im Internet.

Links für Schüler*innen

Informationsrecherche im Internet

„Richtig recherchieren“: Video von Spiegel Ed

  • Mit rund 3 Minuten Länge bietet dieses Video einen grundlegenden Einstieg ins Thema.
     

„Richtig recherchieren im Internet: So geht’s“: Video von Orange by Handelsblatt

  • In dieser Ergänzung zum Video von Spiegel Ed. wird ein wichtiger Aspekt der Recherche, die Quellenkritik, exemplarisch erklärt.
     

„Wie funktioniert Google“: Video von Computer & IT-Wissen - einfach erklärt

  • Dieses Video erklärt, welche Prozesse und Algorithmen sich hinter der meistgenutzten Suchmaschine verbergen.
     

Bewertung der Informationsquellen

„Qualität von wissenschaftlicher Information bewerten“: Video der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

  • Es ist äußerst wichtig, die gefundenen Informationen einer Qualitätsprüfung zu unterziehen. Dieses Video zeigt auf, wie man den sogenannten CRAP-Test zur Prüfung wissenschaftlicher Quellen verwenden kann.
     

„Internetquellen bewerten“: Video von Die Bibliothek Wirtschaft & Management

  • In diesem Video lernen die Zuschauer*innen wichtige Kriterien zur Bewertung von Internetquellen kennen, die bisweilen von denen des CRAP-Tests abweichen.
     

Links für Lehrkräfte zum Thema Informationen im Internet suchen und bewerten

„Wie finde ich, was ich suche? - Suchmaschinen kompetent nutzen“: Lehrmaterialien von Klicksafe

  • Diese Broschüre bietet Lehrkräften auf über 80 Seiten umfassende Lehrmaterialien zum Thema Suchmaschinen und Informationskompetenz an.
     

„Würdest du diese Quelle zitieren“: Quiz der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

  • Ein Quiz, bei dem die Teilnehmer*innen an verschiedenen Quellen den CRAP-Test zur Bewertung wissenschaftlicher Informationen anwenden. Eine spielerische Methode, die sich nach einer Problematisierung im Unterricht anbietet, um das Gelernte zu festigen.
     

„Suchmaschinen-Tutorial“: Webseite der Universität Bielefeld

  • Diese umfassende Webseite kann von Lehrkräften zur eigenen Vorbereitung auf Unterrichtsstunden zum Thema Suchmaschinen, Internetrecherche und Quellenkritik genutzt werden.

Fake News

Was sind Fake News, wie werden diese generiert und wie entkommt man der sogenannten Filterblase? Was haben Social Bots mit Fake News zu tun? Antworten auf diese Fragen bietet das folgende E-Learning-Angebot.

Einführende Links für Schüler*innen

„Was sind Fake News“: Video von Spiegel Ed

  • Kurz und knapp erklärt dieses Video innerhalb von etwas weniger als 2:30 Minuten einführend, was Fake News sind und bietet einen ersten Überblick über das Thema.
     

„Das junge Politik-Lexikon: Fake News“: Text der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Auch dieser Text bietet einen ersten Überblick über das Thema Fake News. Der Leseaufwand beträgt etwa 1:30 Minuten.
     

Filterblasen

„Filterblasen - Personalisierte Inhalte im Netz“: Video von Spiegel Ed

  • Ein einführendes Video zum Thema Filterblasen, das sich mit seiner Laufzeit von knapp über 2:30 Minuten für einen schnellen Einstieg eignet.
     

„Erkennst du Fake News?“: Video von Funk

  • In diesem etwa 10-minütigen Video wird ein weiterer Aspekt des Themas Filterblasen behandelt, nämlich das sogenannte Bias. Was es damit auf sich hat, wird in diesem Video erklärt.
     

Social Bots

„Fake News & Social Bots in 3 Minuten erklärt“: Video von youknow

  • Was sind Social Bots und wie können sie die öffentliche Meinung in sozialen Medien beeinflussen? Dieser Frage geht das Erklärvideo nach.
     

„So lassen sich Social Bots enttarnen“: Text der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Dieser Text ist in etwa 3 Minuten gelesen und erklärt einerseits, was Social Bots sind und andererseits, wie sie sich enttarnen lassen.
     

Weiterführende Links für Schüler*innen

„Fakefilter“: Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Beim Projekt Fakefilter kooperierte die Bundeszentrale für politische Bildung mit dem Youtuber MrTrashpack. Die Seite bietet Videos, Tipps und Tools rund um das Thema Fake News. Das Ziel der Seite ist es, die Nutzer*innen so zu informieren, dass sie selbst in der Lage sind, Fake News eigenständig aufzudecken.
     

„Quiz Fake News“: Quiz von Klicksafe

  • Ein Quiz rund ums Thema Fake News. Vorsicht: Bei einigen Fragen sind mehrere Antwortmöglichkeiten richtig!
     

„Fakten prüfen im Netz: Informationen aus dem Internet einordnen und bewerten“: Webseite der ZLB

  • Ein interaktiver Faktencheck, bei dem die Nutzer*innen ihre Fähigkeiten, Informationen aus dem Internet einordnen und bewerten zu können, auf die Probe stellen können.
     

„ARD Faktenfinder“: Webseite der ARD

  • Der ARD Faktenfinder überprüft aktuelle Nachrichten auf ihren Wahrheitsgehalt in Form einzelner Textbeiträge, die innerhalb weniger Minuten durchgelesen sind.
     

Links für Lehrkräfte

„Fake News“: Webseite von Klicksafe

  • Die Webseite bietet eine kurze Hinführung zum Thema Fake News sowie Unterrichtsmaterialien in verschiedensten Formen an.
     

„Was tun gegen Fake News und Hetze im Netz?“: Video von Planet Wissen

  • Ein knapp einstündiges Video, das beispielsweise im Verlauf einer Unterrichtseinheit in kleinen Ausschnitten verwendet werden kann.
     

„Good News Bad News Fake News“: Webseite des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung

  • Auf dieser Webseite finden sich verschiedene interaktive Lernbausteine zu einigen Aspekten des Themas Fake News, die unabhängig voneinander eingesetzt werden können.

Rechtliche Vorgaben beachten

Das Internet lädt dazu ein, Werke, wie zum Beispiel Texte oder Bilder, fremder Urheber*innen für eigene Arbeiten zu nutzen. Jedoch gibt es rechtliche Vorgaben, die berücksichtigt werden müssen, damit man nicht die Gefahr läuft, sich strafbar zu machen. Das hier zusammengestellte Angebot bietet einen ersten Einstieg in diesen Themenbereich.

Urheberrecht und Persönlichkeitsrecht

Ein grundlegender Aspekt im korrekten Umgang mit fremden Werken ist das Urheber- und Persönlichkeitsrecht. Die untenstehenden Links klären mit Videos und Texten auf.

Links für Schüler*innen

„Urheberrecht - so geht Medien Lexikon“ – Video des Bayerischen Rundfunks

  • In etwas mehr als einer Minute erklärt dieses Video grundlegend, was das Urheberrecht eigentlich ist.
     

„Dossier Urheberrecht“ – Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Ein kurzer einführender Text zum Thema Urheberrecht. Darüber hinaus bietet die Webseite Bildmaterial, Statistiken und einiges mehr.
     

„Bildnutzung im Internet“ – Text von checked4you, Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

  • Dieser Text erklärt, warum man im Internet gefundene Bilder nicht ohne Weiteres verwenden darf und wie man mit dieser Tatsache umgeht.
     

„YouTube & Co.: Was darf ich und was nicht?“ – Text und Videos von checked4you, Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

  • Es ist heutzutage einfacher denn je, selbst auf YouTube Videos hochzuladen oder die Werke anderer Nutzer*innen herunterzuladen und anderweitig zu verarbeiten. Der Text und die angefügten Videos erklären, was dabei erlaubt und was nicht erlaubt ist.
     

Links für Lehrkräfte

„Urheberrecht für Lernende: Häufige Fragen und Antworten“ – Text von Klicksafe

  • Dieser Text beschreibt anhand eines Frage-und-Antwort-Spiels die Besonderheiten des Urheberrechts im Schulkontext.
     

„Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt : Downloaden, tauschen, online stellen - Urheberrecht im Alltag“ – Publikation von Klicksafe

  • In dieser Broschüre finden Lehrkräfte Sachinformationen und Unterrichtsmaterialien zum Thema Urheberrecht im Alltag.
     

„Urheberrecht in der Mediennutzung“ – Webseite des Bayerischen Rundfunks

  • Was gibt es beim Urheberrecht in der Mediennutzung zu beachten? Hier finden Lehrkräfte Antworten, Alternativen zur urheberrechtlich geschützten Mediennutzung sowie Unterrichtsmaterialien.
     

„Schulrecht von A-Z: Handy/Foto“ – Webseite des Landes Schleswig-Holstein

  • Das Schulrecht enthält momentan vier Gesetzestexte zum Themenbereich Handy/Foto. Diese sind in dem obenstehenden Link zusammengefasst.
     

(Freie) Lizenzen

Es gibt verschiedene Arten von Lizenzen, die die Verwendung von Werken regeln. Die aufgeführten Links verschaffen einen Überblick über die verschiedenen Lizenzarten und wie diese richtig genutzt werden.

Links für Schüler*innen

„Lizenzen: Klassiker und Alternativen“ – Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung

  • Diese Webseite bietet eine Übersicht über verschiedene Lizenzarten und wie diese genutzt werden dürfen.
     

„Bilder unter freier Lizenz nutzen – weit verbreitete Fehler und wie man sie vermeidet“ – Video von OERinfo – Informationsstelle OER

  • Dieses Video erklärt den korrekten Umgang mit freien Lizenzen anhand einer Checkliste, die im Beschreibungstext auch als Download angeboten wird.
     

„Checkliste zu Bilder unter freier Lizenz nutzen“ – Webseite von OERinfo – Informationsstelle OER

  • Hier ist die oben erwähnte Checkliste zur korrekten Verwendung freier Lizenzen auch als direkter Download verfügbar.
     

„Creative-Commons-Lizenzen“ – Webseite der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

  • Wie unterscheiden sich die Arten von Creative-Commons-Lizenzen untereinander und welche Vorgaben muss man bei der jeweiligen Nutzung erfüllen? Diese Webseite gibt Aufschluss.
     

Links für Lehrkräfte

„Creative Commons“ – Webseite der Lehrerinnenfortbildung Baden-Württemberg

  • Lehrkräfte können in ihrem Unterricht Medien mit einer Creative-Commons-Lizenz frei nutzen, sofern einige rechtliche Vorgaben beachtet werden. Diese Webseite erklärt, welche Arten von Lizenzen es gibt und welche Vorgaben berücksichtig werden müssen.
     

Richtig zitieren

Zieht man für Hausarbeiten oder Referate fremdes Gedankengut zu Hilfe, muss dieses in der eigenen Arbeit kenntlich gemacht werden. Diese Linksammlung führt mithilfe von Videos und Texten in den Themenbereich ein.

Links für Schüler*innen

„Richtig zitieren - So zitierst du richtig - Zitate Deutsch“ – Video von Funk

  • Wer sich auf die Arbeit anderer in eigenen Texten beruft, muss diese korrekt zitieren. Wie das funktioniert, erklärt dieses Video.
     

„Wie zitiere ich richtig?“ – Video der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

  • In diesem Video wird erklärt, wie man fremdes Gedankengut richtig zitiert und ein Plagiat vermeidet.
     

„Guided walk - Richtig zitieren“ - Webseite der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

  • Neben Test- und Quizmaterial bietet diese Seite auch eine schrittweise Anleitung zum korrekten Zitieren.
     

„Richtig zitieren“ – Video des Bayerischen Rundfunks

  • Dieses Video erklärt sowohl Zitierregeln als auch die Frage, in welchen Fällen zitiert werden muss.
     

Links für Lehrkräfte

„TUM-Zitierleitfaden“ – Skript der Technischen Universität München, Universitätsbibliothek

  • Der Zitierleitfaden der TUM bietet eine grundlegende Übersicht über eine Vielzahl von Aspekten zum Thema Zitieren.
     

„Richtig zitieren - Plagiate vermeiden“ – Webseite des Landesbildungsservers Baden-Württemberg

  • Neben Regeln und Beispielen zum Zitieren wird auf dieser Webseite auch Lehrmaterial zum Download angeboten.

Präsentationen/Referate vorbereiten und halten

Präsentationen und Referate sind ein elementarer Bestandteil des Schulalltags, den es zu meistern gilt. Wie man sich am besten auf Referate und Präsentationen vorbereitet, sie gliedert und strukturiert, was beim Einsatz von Medien und Präsentationstools zu beachten ist und wie man vor dem Publikum sicher vorträgt, zeigt das hier zusammengestellte Angebot auf.

Einführende Links für Schüler*innen

Vorbereitung, Gliederung und Struktur

„Gliederung und Struktur in Referaten“: Webseite des Verlags Cornelsen

  • Eine erste Einführung in die Gliederung und Struktur eines Referats. Man beachte auch die weiterführenden Links, die sich mit weiteren Aspekten des Themas befassen.
     

„5 schnelle Tipps wie du ein gutes Referat hältst“: Video von Funk

  • In etwas mehr als 6 Minuten geht dieses Video auch auf Aspekte abseits von Vorbereitung, Gliederung und Struktur ein.
     

„So klappt dein Kurzreferat“: Webseite des Bayerischen Rundfunks

  • Dieser Text zählt grundsätzliche Regeln für das Halten eines Vortrags auf. Die grau hinterlegten Boxen fassen den Inhalt in Stichworten zusammen.
     

Medieneinsatz und Präsentationstools

„Tipps und Hinweise zum Präsentieren mit PowerPoint“: Webseite der Hochschuldidaktik der Ruhr-Universität Bochum

  • Auf der Webseite finden sich 14 Tipps sowie eine Checkliste zum Präsentieren mit PowerPoint.
     

„Medien in Referaten: 10 Tipps“: Webseite des Verlags Cornelsen

  • Hier finden sich weitere Hinweise zum Umgang mit Medien in Referaten, die auch über die Nutzung von PowerPoint hinausgehen.
     

„So punktest du mit deinem Handout“: Webseite des Verlags Cornelsen

  • Ein Handout wird bei Referaten oft verlangt, und selbst wenn nicht, hilft es, die wichtigsten Inhalte des Vortrags noch einmal zusammenzufassen und festzuhalten. Wie man ein Handout gestaltet, zeigt diese Webseite.
     

Sicher vortragen

„5 Tipps gegen Lampenfieber“: Video von Funk

  • Aufregung vor einem Referat ist vollkommen natürlich. Dieses Video zeigt, wie man damit umgehen kann.
     

„Mit wenigen Tipps zum perfekten Vortrag“: Video des Bayerischen Rundfunks

  • Dieses Video zeigt, wie man an seiner eigenen Präsentationsweise arbeiten kann und gibt darüber hinaus einige grundlegende Tipps.
     

„Mit wenigen Tipps zum perfekten Vortrag“: Webseite des Bayerischen Rundfunks

  • Auf dieser Webseite werden die Tipps des gleichnamigen Videos noch einmal schriftlich zusammengefasst.
     

Weiterführende Links für Schüler*innen

„10 Tipps - für ein richtig gutes Referat!“: Video von Lehrerschmidt

  • In knapp 13 Minuten werden hier 10 Tipps vorgestellt, die einige Aspekte des Themas abdecken.
     

„Referat - Darstellung der Methode“: Webseite der Universität zu Köln

  • Auf mehreren Seiten werden die verschiedenen Unterpunkte des Themas beschrieben und erklärt.
     

Links für Lehrkräfte

„Checklisten für Präsentationen“: Webseite von wellstein reden.ch

  • Die Webseite bietet drei verschiedene Checklisten zu den Bereichen Vorbereitung und Durchführung einer Präsentation an.
     

„Digitales Präsentieren“: Webseite der Lehrerinnenfortbildung Baden-Württemberg

  • Auf dieser Seite sind Informationen zu verschiedenen Aspekten des Themas dargeboten. Zudem gibt es Materialien zum Download.
     

„Inhalte präsentieren“: Webseite der Lehrerinnenfortbildung Baden-Württemberg

  • Hier finden sich ein Vorschlag, wie eine Unterrichtsstunde zum Thema Präsentieren gestaltet werden kann sowie verschiedene Arbeitsblätter zum Download. Die Stunde ist für das Fach Deutsch konzipiert, lässt sich aber auch auf andere Schulfächer übertragen.
     

„Methode Referat“: Webseite der Universität zu Köln

  • Auf mehreren Seiten werden die verschiedenen Unterpunkte des Themas beschrieben und erklärt.
     

„Handouts einfach schöner machen: Grundlagen der Gestaltung im Überblick“: Text des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V.

  • Damit Handouts nicht nur in der Schreibtischschublade landen, sondern auch gelesen werden, müssen diese ansprechend gestaltet sein. Auf dieser Webseite werden einige Tipps vorgestellt, die dabei helfen können.
     

„Für euch getestet: nützliche Präsentationstools“: Webseite der Forschungsstelle Präsentationskompetenz der Universität Tübingen

  • Hier werden einige Präsentationstools abseits der „üblichen Verdächtigen“ vorgestellt und bewertet.