Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Wir über uns Dokumente zur Bibliotheksverwaltung Protokolle Kurzfassung des Protokolls der 62. Sitzung des Leitungsgremiums am 09.11.07

Kurzfassung des Protokolls der 62. Sitzung des Leitungsgremiums am 09.11.07

TOP 1 Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird einstimmig genehmigt.

TOP 2 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung am 15.6.2007

Das Protokoll der letzten Sitzung wird einstimmig genehmigt.

TOP 3 Bestellung von Leiterinnen/Leitern von Fachbibliotheken

Für die stellvertretende Leitung der Fachbibliothek am Institut für Klassische
Altertumskunde wird Herr Prof. Dr. Frank Rumscheid einstimmig bestellt.

TOP 4 Neue Benutzungsordnung für die Fachbibliothek am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht

Die neue Benutzungsordnung wird einstimmig genehmigt.

TOP 5 Förderprogramme für die Universitätsbibliothek

5.1 DFG-Nationallizenzen
Die Förderung wurde 2007 auf über 18 Mio. € angehoben. Damit stehen nun insgesamt über 75 große Datenbanken zur Verfügung. Ab 2008 sollen erstmals laufende Zeitschriften gefördert werden.

5.2 Förderprogramm für die Hochschulbibliotheken des Landes
Schleswig-Holstein
Für 2008/2009 reduziert sich die Bewilligungssumme von 400.000 auf 300.000 €. Durchgängig wurden bislang nur die Mittel für die Finanzierung der wirtschaftswissenschaftlichen Datenbanken „Business Source Premier“ und „WISO“ und des „Web of Science“ zugesagt. Für 2008 wurden neu beantragt: Eine Landeslizenz für die Da-tenbank „Source OECD“, der Erwerb von E-Medien für das Fach Medizin, die Fort-führung der Retrokatalogisierung und die Erschließung der Nachlässe von 70 Kieler Professoren. In den Zielvereinbarungsgesprächen der Universität mit dem Land für 2009 - 2013 wird die Fortführung des Bibliotheksförderprogramms angestrebt.

5.3 Universitäre Sondermittel für die buchwissenschaftlichen Fachbibliotheken im Jahr 2007
Im Oktober wurde die letzte Tranche über 80.000 € auf die Fachbibliotheken verteilt und mit 20.000 € der Einstieg in die jährlich geplante Buchentsäuerung der Bestände des Sondersammelgebiets Skandinavien der Universitätsbibliothek begonnen. Für 2008 sind 200.000 € für die Fachbibliotheken und wiederum 20.000 € für das Entsäuerungsprojekt geplant.


TOP 6 Auswirkungen des „Hochschulpakts“ auf die bibliothekarische
Versorgung

Aus Mitteln des „Hochschulpakts“ können nur Personalstellen für drei Jahre sicher-gestellt werden, keine Mittel zur Literaturversorgung für die Studierenden. In der Zentralbibliothek findet eine studentenzahlenorientierte Mittelzuweisung an die Fach-referate der Zentralbibliothek statt. Bedarf, der kurzfristig aufgrund von Mehrbelas-tungen durch weitere Erhöhung der Studierendenzahlen in Folge des „Hochschulpakts“ entsteht, kann der Zentralbibliothek mitgeteilt werden.


TOP 7 Mitteilungen und Berichte

7.1 Stand der Urheberrechtsnovelle
Das neue Urheberrechtsgesetz tritt am 1.1.2008 in Kraft. Demnach dürfen von den Bibliotheken keine elektronischen Aufsatzkopien mehr versandt werden, wenn ein Online-Verlagsangebot besteht. Dieser Subito-Dienst wird daher eingestellt werden; es zeichnet sich ab, dass viele Verlage drastisch höhere Preise als Subito verlangen. Weiterhin dürfen Kopien im Direktlieferdienst über Post und Fax geliefert werden.

7.2 Beginn der Massenentsäuerung für gefährdeten Bestand im
Sondersammelgebiet Skandinavien
Nach Ausschreibung erhielt ein Anbieter aus Leipzig den Auftrag und hat zur allge-meinen Zufriedenheit die ersten 1.600 Bände bearbeitet. Insgesamt sollen im o.g. Programm ca. 10.000 Bände aus den Jahren 1850 – ca. 1930 behandelt und somit vor dem Zerfall bewahrt werden.

7.3 Weiteres
Zur Sanierung des Hauses der Medizinischen Abteilung liegen inzwischen drei Ausführungsvorschläge vor: a) zwingend notwendige Auflagenerfüllung für den Brand-schutz, b) Teilsanierung wegen seit Jahren vernachlässigter Bauunterhaltung und c) Komplettsanierung, die je einen Kostenrahmen von rund 3 bzw. 7,5 bzw. 10 Mio. € aufweisen. Im November soll eine Projektentwicklungsgruppe mit Ministeriumsbetei-ligung über die Lösungen beraten.

Hingewiesen wird auf den neuen Internetauftritt des Portals für wissenschaftliche In-formation „VASCODA“. Dieses versteht sich als Dach für die virtuellen Fachbibliothe-ken und soll vor allem die Suche nach interdisziplinären Informationen unterstützen.


TOP 8 Termin der nächsten Sitzung

Als nächster Sitzungstermin wird Freitag, der 23. Mai 2008, 14 Uhr c.t. festgelegt.