Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Wir über uns Dokumente zur Bibliotheksverwaltung Protokolle Kurzfassung des Protokolls der 59. Sitzung des Leitungsgremiums am 02.06.06

Kurzfassung des Protokolls der 59. Sitzung des Leitungsgremiums am 02.06.06

TOP 1 Genehmigung der Tagesordnung
Mit Ergänzung des Tagesordnungspunktes 3a wird die Tagesordnung genehmigt. Auf Wunsch des Kanzlers wird TOP 6 vorgezogen.

TOP 2 Genehmigung des Protokolls der 58. Sitzung am 18. November 2005
Das Protokoll der letzten Sitzung wird einstimmig genehmigt.

TOP 6 Rektoratsförderung für die buchwissenschaftlichen Fachbibliotheken
in 2006
In einer Tischvorlage weist Frau Wischermann die geplante Mittelverteilung in Höhe von 200.000 Euro aus. Die Zuweisungen für die Rechtswissenschaftliche Fakultät sind wegen einer besonderen Prüfungssituation bereits erfolgt, die restlichen Mittel unterliegen noch einer Haushaltssperre. Der Kanzler nennt als voraussichtliche Freigabetermine den 1. Juni für 70.000 € und den 1. Juli für 30.000 €. Die Restsumme soll im September folgen.

TOP 3 Bibliothekarische Folgen des Zusammenschlusses des Instituts für Poli-tische Wissenschaft und des Instituts für Soziologie
3.1 Zusammenschluss der Fachbibliotheken an diesen Instituten
Mit der Gründung des „Instituts für Sozialwissenschaften“ zum 1.4.2006 ergibt sich die Notwendigkeit zur Aufhebung der beiden Fachbibliotheken an den beiden bisherigen Instituten und die Begründung einer neuen Fachbibliothek, die den Namen „Fachbibliothek Sozialwissenschaften“ tragen soll. Das Leitungsgremium beschließt in beiden Punkten einstimmig.

3.2 Benutzungsordnung für diese neue Fachbibliothek
Für die vorgelegte Benutzungsordnung beantragt Frau Wischermann in § 13 die Ergänzung um folgenden Passus: „Personen ohne Studienausweis müssen für die Dauer der Benutzung der Fachbibliothek einen gültigen Personalausweis oder Reisepass bei der Bibliotheksaufsicht hinterlegen." Die Benutzungsordnung wird einstimmig genehmigt.

TOP 3a Neufassung einer Benutzungsordnung für die Fachbibliothek am Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht einschließlich Wirtschaftsstrafrecht

Die neue Benutzungsordnung wird einstimmig genehmigt.

TOP 4 Bestellung von Leiterinnen/Leitern von Fachbibliotheken
Es werden einstimmig bestellt:
- für die Leitung der Fachbibliothek Germanistik (Literatur / Sprache / Medien)
Herr Prof. Dr. Michael Elmentaler
- für die Leitung der Fachbibliothek Sozialwissenschaften
Herr Prof. D. Joachim Krause
- für die stellvertretende Leitung ebenda
Frau Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans

TOP 5 Förderprogramm für die Hochschulbibliotheken des Landes Schleswig-Holstein (FöBib)
5.1 für das Jahr 2006: Retrokatalogisierung in den buchwissenschaftlichen Fachbibliotheken

Mit der Retrokatalogisierung wurde im April 2006 in Fachbibliotheken begonnen, die bisher keine eigenen Kräfte einsetzen konnten. Die Maßnahme ist auch für 2007 gesichert. Je nach Fortgang der Arbeiten sollen aus dem FöBib-Programm weitere Mittel für 2008/2009 beantragt werden.

5.2 Perspektiven für die Jahre 2007-2009
Es sollen auch neue Anträge gestellt werden können, allerdings ist noch offen, ob die in Aussicht gestellten Mittel für 2007 im vollen Umfang bereitgestellt werden.

Herr Herges gibt zu Bedenken, dass man ins Auge fassen müsse Personalmittel in Sachmittel zu wandeln. Frau Wischermann weist darauf hin, dass in der Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Fakultät mit nichtbuchwissenschaftlichen Fächern traditionell wenig Personal eingesetzt wird. Herr Jung betont die Wichtigkeit der Verlässlichkeit beim Zugang zu elektronischen Zeitschriften. Frau Wischermann bestätigt dies und erläutert, dass meist über Konsortialverträge agiert werden müsse; dies ermögliche einerseits eine bessere Position gegenüber den Verlagen, habe aber Auswirkungen durch den Gruppenzwang.

TOP 7 Mitteilungen und Berichte
7.1 Eckdaten der Entwicklung der Zentralbibliothek im Jahr 2005

Frau Wischermann kann den vollständigen Jahresbericht wegen eines Krankheitsfalles noch nicht vorlegen; im Herbst soll dies in Form des Fünfjahresberichts nachgeholt werden. Sie hat daher zur Entwicklung der Benutzung der Zentralbibliothek ein Eckdatenpapier vorgelegt.

Die Zunahme der Anzahl der Benutzer und der Entleihungen seit Bezug des neuen Hauses ist moderat, aber stetig verlaufen. Wegen des ebenso stetigen Rückgangs der Mittel für die Ausstattung der Lehrbuchsammlung sind hier die Ausleihzahlen entsprechend zurückgegangen.

Bei den Bestellungen über Direktlieferdienste und Fernleihe ist eine Abnahme zu verzeichnen. Bei der Online-Fernleihe ist durch eine neue verbundübergreifende Kooperation eine weitere Verbesserung auch bei der Lieferschnelligkeit eingetreten.

Neben den eigenen Erweiterungen des Datenbankangebots ist seit Sommer 2005 ein durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft dauerhaft erworbener, nach personalisierter Anmeldung freier Zugang zu 19 Datenbanken mit digitalen Volltexten und Werkausgaben vornehmlich aus den Geistes- und Sozialwissenschaften hinzugekommen; in 2006 werden weitere dieser „Nationallizenzen“ im Volumen von 21,5 Mio € dann auch für Naturwissenschaften und Zeitschriftenarchive freigegeben werden. 2007 soll das Programm weitergeführt werden.

7.2 Bauangelegenheiten
Der Umbau des alten Hauptgebäudes der Zentralbibliothek am Westring ist beendet und alle dort vorgesehenen Fachbibliotheken haben ihren Betrieb aufgenommen.

Nach einer Begehung durch die Feuerwehr wurde die Medizinische Abteilung der Zentralbibliothek als akut brandgefährdet eingestuft und darf nur noch unter Auflagen betrieben werden. Eine Planungsgruppe bestehend aus Vertretern des Wissen-schaftsministeriums, der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein, des Rektorats und der beiden nutzenden Einrichtungen (Universitätsbibliothek und Medizin- und Pharmaziegeschichtliche Sammlung) ist zusammengetreten. Ein durch Vorgaben des Rektorats modifiziertes Nutzungskonzept liegt seit Mai 2006 vor. Wegen eines langfristigen Konzepts der Errichtung einer Art „Museumsmeile“ in Kiel ist aber offen, ob das Gebäude weiterhin gemeinsam durch das Museum und die Bibliothek genutzt werden kann.

TOP 8 Sonstiges
Frau Wischermann weist auf die erheblichen Mehrkosten von ca. 25.000 €, die nach der Mehrwertsteuererhöhung auf 19% zum 1.1.2007 insbesondere für elektronische Medien anfallen werden.

Nochmals macht sie eindringlich auf die negativen Auswirkungen der Novellierung des Urheberrechts aufmerksam, die bisher trotz zahlreicher und schwerwiegender Einsprüche unverändert dem Bundestag zugeleitet wurde. Ihres Erachtens ist nun nur noch direkt über Bundestagsabgeordnete Einfluss möglich.

TOP 9 Termin der nächsten Sitzung
Als Termin für die nächste Sitzung wird der 24.11.2006, 14 Uhr c.t. festgelegt.