Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Wir über uns Dokumente zur Bibliotheksverwaltung Benutzungsordnungen Regeln für die Nutzung von Arbeitskabinen in der Universitätsbibliothek Kiel

Regeln für die Nutzung von Arbeitskabinen in der Universitätsbibliothek Kiel

1. Beantragung und Vergabe einer Arbeitskabine

Für Studierende der Universität Kiel stehen einzeln abschließbare Arbeitskabinen zur Verfügung.

Eine solche Kabine wird auf Antrag einmalig gegen eine Gebühr von 10 Euro vergeben (s. die Gebührensatzung der UB ):

  • für maximal 8 Wochen an Staatsexamenskandidatinnen und Staatsexamenskandidaten, Diplomandinnen und Diplomanden und Studierende, die eine Magister- oder eine Masterprüfung vorbereiten;
  • für maximal 8 Wochen an Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Kiel für die Vorbereitung auf das Rigorosum / die Disputation.


Das Antragsformular für die Zuteilung einer Arbeitskabine ist an der Lesesaaltheke erhältlich oder kann im Internet abgerufen werden. Das vollständig ausgefüllte Formular ist an die Leitung des Dezernats Ausleihdienste zu richten. Dem Antrag ist beizufügen:

  • ein Beleg des Prüfungsamtes / der Fakultät / der Fakultätseinrichtung mit Angabe des Termins der Prüfung bzw.
  • eine Empfehlung der Doktormutter / des Doktorvaters mit Angabe des Termins des Rigorosums / der Disputation.


Die Zahl der Arbeitskabinen ist begrenzt. Sie können deshalb möglicherweise erst nach einer Wartezeit vergeben werden. Maßgeblich für die Zuweisung ist dann die Reihenfolge der Anmeldung. Die Gebühr ist bei Erhalt des Schlüssels an der Lesesaaltheke zu entrichten. Die Ausgabe des Schlüssels muss durch Unterschrift quittiert werden.

Der Schlüssel liegt nach Benachrichtigung der/des Antragstellerin/Antragstellers
1 Tag an der Lesesaaltheke bereit. Nach Ablauf dieser Frist wird die Arbeitskabine der/dem nächsten Antragsteller/Antragstellerin angeboten.

Verlängerungen sind i.d.R. nicht möglich.

 

2. Regeln für die Nutzung

Mit der Inanspruchnahme einer Arbeitskabine verpflichtet sich die Benutzerin/der Benutzer, folgende Regeln einzuhalten:

  • In der Arbeitskabine dürfen persönliche Gegenstände, ausgenommen Überbekleidung (Mäntel udgl.), verwahrt werden. Bücher aus dem Bestand der Zentralbibliothek, die in der Arbeitskabine benutzt werden, müssen zuvor ordnungsgemäß entliehen werden. Sie müssen ferner deutlich als "ausgeliehen" gekennzeichnet sein; dazu dient eine von der Bibliothek mit Signatur, Ausleihdatum und Kabinennummer vergebene Papierfahne, die in jedes Buch gut sichtbar einzulegen ist. Präsenzbestände dürfen nur zur kurzfristigen Nutzung und nicht über Nacht mit in die Arbeitskabine genommen werden. Das gilt nicht für Bestände des Lesesaals. Sie dürfen nur im Lesesaal benutzt werden.
  • In einer Arbeitskabine deponierter, aber nicht ordnungsgemäß entliehener Bibliotheksbestand wird regelmäßig ausgeräumt. Im Wiederholungsfall kann die weitere Nutzung der Kabine untersagt werden.
  • Benutzereigene Notebooks u.a. dürfen verwendet werden, jedoch ist das Aufzeichnen von Sprache oder Ton untersagt. Für das Abhören sind Kopfhörer zwingend vorgeschrieben.
  • In den Kabinen ist Rauchen und Essen sowie die Nutzung von Mobilfunktelefonen nicht gestattet.
  • Kleben Sie bitte keine Zettel an die Wände, Glasscheiben und Holzteile.
  • Auf die Benutzerinnen und Benutzer der angrenzenden Kabinen ist Rücksicht zu nehmen. Insbesondere ist auf Ruhe zu achten. Die Arbeitskabinen sind zur Nutzung durch eine einzelne Person bestimmt und dienen nicht der Gruppenarbeit.
  • Die Bibliothek ist befugt, jederzeit Kontrollen in den Arbeitskabinen durchzuführen. Den Anweisungen des Bibliothekspersonals ist Folge zu leisten.
  • Aus Sicherheitsgründen darf die Kabinentür nicht von innen verschlossen werden.

 

3. Beendigung der Nutzung und Haftungsfragen

Spätestens am Tag des Ablaufs der Nutzungszeit hat die Benutzerin/der Benutzer die Arbeitskabine vollständig zu räumen und den Schlüssel gegen Quittung beim Personal an der Lesesaaltheke abzugeben (Mo-Fr 9-16.30 Uhr). Sollten bei der Schlusskontrolle der geräumten Arbeitskabine Beschädigungen feststellbar sein, wird die Benutzerin/der Benutzer dafür haftbar gemacht.

Bei Verlust des für die Dauer der Nutzung übergebenen Arbeitskabinenschlüssels ist die Benutzerin/der Benutzer schadenersatzpflichtig (s. die Gebührensatzung der UB ).

Bei verspäteter Abgabe des Schlüssels (1. Tag nach Fristende) wird eine Mahngebühr erhoben (s. die Gebührensatzung der UB ).

Bei offensichtlicher Nichtnutzung, bei schwerwiegendem Verstoß gegen die Benutzungsordnung der Zentralbibliothek oder bei Missachtung der Regeln für die Nutzung von Arbeitskabinen kann die Berechtigung zur Nutzung auch vor Ablauf der vereinbarten Frist entzogen werden.

Die Universität übernimmt keine Haftung für die in den Arbeitskabinen verwahrten privaten Gegenstände.

 

4. Besondere Hinweise

  1. Sonderwünsche (bestimmte Arbeitskabinen udgl.) können bei der Zuteilung in der Regel nicht berücksichtigt werden.
  2. Die Arbeitskabinen für Behinderte sind ausschließlich für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer bestimmt.
  3. Fenster dürfen nur ihm Gefahrenfall geöffnet werden.


Kiel, März 2014

Dr. Else M. Wischermann