Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Service RSS-Feed der UB Der Kieler Frieden. 1814 - ein Schicksalsjahr für den Norden

Der Kieler Frieden. 1814 - ein Schicksalsjahr für den Norden

Pünktlich zum 200. Jahrestag hat das Stadt- und Schiffahrtsmuseum vorgestern die Ausstellung "Der Kieler Frieden. 1814 - ein Schicksalsjahr für den Norden" eröffnet. Zu den Exponaten gehören auch zwei Bücher aus unserem Bestand. <a href="http://www.ub.uni-kiel.de/service/rss/kieler-frieden">Lesen Sie mehr ...</a>

Pünktlich zum 200. Jahrestag hat das Stadt- und Schiffahrtsmuseum vorgestern die Ausstellung "Der Kieler Frieden. 1814 - ein Schicksalsjahr für den Norden" eröffnet. Der Kieler Frieden wurde zwischen Dänemark, Schweden und England geschlossen und beendete die Napoleonischen Kriege in Nordeuropa. Er führte zu einschneidenden territorialen und politischen Veränderungen.

Die Ausstellung informiert über den Friedensvertrag und sein Zustandekommen. Außerdem nimmt sie die Napoleonischen Kriege in den - damals dänischen - Herzogtümern Schleswig und Holstein ebenso wie die politischen und kulturellen Folgen für Skandinavien in den Blick.

Zu den Exponaten, die die historischen Ereignisse begreifbar machen, gehören auch zwei Bücher aus unserem Bestand: "Bemerkungen über die in Kiel und der umliegenden Gegend im Anfange des Jahrs 1814 vorherrschenden Krankheiten, besonders über den Typhus" von Friedrich Weber (Kiel 1814) und den dritten Teil von "Johann Georg Rists Lebenserinnerungen" (Gotha 1888).

Die Ausstellung ist in Kooperation mit der Königlich Norwegischen Botschaft entstanden und wird noch bis zum 4. Mai in Kiel gezeigt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Stadt- und Schiffahrtsmuseums und unter www.kieler-frieden.info.

 

Erstellt am 16.01.2014
— abgelegt unter: