Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Service RSS-Feed der UB Verehrt, verflucht, vergessen - die Albrechts

Verehrt, verflucht, vergessen - die Albrechts

Es ist das 200. Todesjahr eines zu seiner Zeit gefeierten Schriftstellers. Zu seinen Lebzeiten von der Bevölkerung in den Himmel gehoben, von seinen politischen Feinden verfolgt, von der Wissenschaft als "Unterhaltungskünstler" verspottet und schließlich vergessen. Auch seine Frau wusste die Massen als Schauspielerin zu begeistern. Als Dichterin überzeugte Sie sogar Friedrich Schiller. Die Rede ist von<a href="http://www.ub.uni-kiel.de/service/rss/albrechtsausstellung2014">Lesen Sie mehr...</a>

Es ist das 200. Todesjahr eines zu seiner Zeit gefeierten Schriftstellers. Zu seinen Lebzeiten von der Bevölkerung in den Himmel gehoben, von seinen politischen Feinden verfolgt, von der Wissenschaft als "Unterhaltungskünstler" verspottet und schließlich vergessen. Auch seine Frau wusste die Massen als Schauspielerin zu begeistern. Als Dichterin überzeugte Sie sogar Friedrich Schiller. Die Rede ist von Johann Friedrich Ernst und Sophie Albrecht.

Unsere Ausstellung zum Thema "Verehrt, verflucht, vergessen - Leben und Werk von Sophie Albrecht (1756-1840) und Johann Friedrich Ernst Albrecht (1752-1814)" findet vom 12.11. bis 23.12.2014 in der Hauptabteilung der Zentralbibliothek statt. Die Ausstellung versucht anhand von wertvollen Erstausgaben, seltenen Kupferstichen und neu entdeckten Dokumenten Leben und Werk der Albrechts nachzuzeichnen und macht deutlich, in welchem komplexen interdisziplinären Netzwerk sich das Paar bewegte. Die Ausstellung ist dem Albrecht-Forscher Hans-Werner Engels (1941–2010) gewidmet, aus dessen Sammlung viele der gezeigten Exponate stammen.

Einige Werke zum Thema in unserem Katalog sind:

"Sophie Albrecht, eine vergessene Freundin Schillers"

"Johann Friedrich Ernst Albrecht, (1752 - 1814) : Arzt, medizinischer Volksschriftsteller, politischer Belletrist ; ein Beitrag zur Trivialliteraturforschung" / vorgelegt von Michael Thiel

Mitwirkende: Dr. Rüdiger Schütt
— abgelegt unter: