Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Service Bestand Altbestände. Handschriften. Nachlässe. Autographen

Altbestände. Handschriften. Nachlässe. Autographen

Bestand vor 1901

Alle Bestände im Besitz der Universitätsbibliothek, die vor 1901 erschienen sind, können aus Gründen der Erhaltung (säurehaltiges Papier, Einbandschäden usw.) nicht nach Hause entliehen werden. Sie werden nur zur Benutzung in den Räumen der Bibliothek bereitgestellt. Sie bestellen die gewünschten Werke wie Ausleihliteratur über den Katalog.


Besonders schützenswerter Buchbestand

Alle Bücher des 15. bis 18. Jahrhunderts werden in besonders geschützten und klimatisierten Magazinen verwahrt und werden nur zur Benutzung in den Lesesaal der Hauptabteilung bereitgestellt. Dies gilt ebenfalls für besonders schützenswerten jüngeren Bestand, z.B. wertvolle Faksimileausgaben, Erstausgaben u.ä.

Für die Benutzung ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Sie bestellen die gewünschten Werke wie Ausleihliteratur über den Katalog bzw. auf einem vorgedruckten Bestellschein, den Sie an der Lesesaalauskunft abgeben. Bitte richten Sie sich auf Wartezeiten von bis zu einem halben Tag ein.

Hier können Sie eine thematische Suche der alten Drucke (1500-1800) durchführen.


Handschriften. Nachlässe. Autographen

Die Universitätsbibliothek verfügt über ca. 3.000 Handschriften (die älteste datiert aus dem 9. Jahrhundert) und rund 60 Nachlässe (insbesondere von Kieler Professoren), die nur im Lesesaal der Hauptabteilung an besonders überwachten Plätzen eingesehen werden dürfen.

Für die Benutzung ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Die Bestellung geben Sie auf einem vorgedruckten Bestellschein an der Lesesaalauskunft ab. Bitte richten Sie sich auf Wartezeiten von bis zu einem halben Tag ein.

Für die Handschriften (ausgenommen die orientalischen) liegen gedruckte Kataloge vor (Standort: an der Lesesaalauskunft):

  • Handschriftengruppe Cod. ms. Bord. (Handschriften aus der Klosterbibliothek des ehemaligen Augustinerchorherrenstifts in Bordesholm)
  • Handschriftengruppe Cod. ms. SH (Handschriften schleswig-holsteinischer Provenienz)
  • Handschriftengruppe Cod. ms. KB (Handschriften der Kieler Bibliothek ohne regionalgeschichtlichen Bezug)
  • Handschriftengruppe Cod. ms. ori (orientalische Handschriften): ein Katalog befindet sich in Vorbereitung; Link zum Kurzverzeichnis

Für die Mehrzahl der Nachlässe (Übersicht nach Nachlassbezeichnungen) gibt es maschinenschriftliche Nachlassverzeichnisse (Standort: an der Lesesaalauskunft).

Spezialkataloge in Zettelform stehen zur Verfügung für

  • Autographen (Namen der Korrespondenten),
  • Drucke vor ca. 1520 (nach Druckorten und Druckern). Bitte wenden Sie sich für die Benutzung dieser Kataloge an die Lesesaalauskunft.

Die Autographen und Nachlässe der UB Kiel werden kontinuierlich eingegeben in die Datenbank Kalliope (Verbundinformationssystem Nachlässe und Autographen, in das nach und nach die Zentralkartei der Autographen bei der Staatsbibliothek zu Berlin überführt wird).