Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Service Ausleihe Erinnerung und Mahnung

Erinnerung und Mahnung

1. Wir versenden eine kostenlose Erinnerung 4 Tage vor Ablauf der Leihfrist für alle Bücher, Lehrbücher, Zeitschriftenbände sowie Bücher aus der Fernleihe.

2. Bitte prüfen Sie selbst spätestens bei Erhalt einer Erinnerung, ob Sie Ihre "Medien" verlängern können: 
Ihr ausgeliehenes "Medium" ist vorgemerkt:
    eine Online-Verlängerung ist nicht möglich!!
    Geben Sie fristgerecht ab, denn der nächste Benutzer wartet.
Ihr ausgeliehenes "Medium" ist angemahnt:
   eine Online-Verlängerung ist nicht möglich!!
   Sie müssen sofort handeln:

   - Kommen Sie so schnell wie möglich mit dem "Medium" in die Leihstelle
   - lassen Sie das "Medium" zurückbuchen und zahlen Sie die
     Mahngebühren. Nur so entstehen keine höheren Mahnstufen und
     damit höhere Kosten für Sie.
   - Sie können das "Medium" wieder ausleihen, wenn es nicht vorgemerkt
     ist.

Nach Ablauf der u.g. Fristen des Mahnverfahrens werden Mahngebühren für jeden angemahnten Band fällig und als Gebührenschuld auf Ihrem Forderungskonto eingetragen. (Gebührensatzung).

Gebühren und verauslagtes Porto sind sofort zu erstatten.

Mehr zum Benachrichtigungsverfahren finden Sie hier.

Fristen des Mahnverfahrens

Lehrbücher
(blaue Signaturschilder) und Fernleihbücher

Ablauf der Leihfrist:
am 1. Überschreitungstag wird die 1. Mahnung gesendet.

Bücher und Zeitschriften (weiße Signaturschilder)

Ablauf der Leihfrist:

am 7. Überschreitungstag wird die 1. Mahnung gesendet.  Ausnahme:
Wird das "Medium" zwischen Ende der Leihfrist und erster Mahnung vorgemerkt, erfolgt die 1. Mahnung bereits am folgenden Werktag nach der Vormerkung.

Ablauf der Leihfrist:
1. (oder 7.)  Überschreitungstag: 1. Mahnung
7 Tage später: 2. Mahnung
7 Tage später: 3. Mahnung
7 Tage später: 4. Mahnung
7 Tage später: 5. Mahnung, Androhung Zwangsgeld
7 Tage später: 6. Mahung, Festsetzung Zwangsgeld

 1.-3. Mahnung beinhalten:
  -
Aufforderung zur Rückgabe des Mediums
  - Mahngebühren gemäß der Gebührensatzung
  - Sperrung des Benutzerkontos, wenn die Gebührenschuld 20 Euro und
    mehr beträgt.
 4.-6. Mahnung beinhalten:
 
- Aufforderung zur Rückgabe des Mediums
 
- Mahngebühren gemäß der Gebührensatzung
  - Sperrung des Benutzerkontos
  -
Portogebühren/Einschreibgebühren
  -
Bescheid über die Höhe des Zwangsgeldes

Sperrung des Benutzerkontos schränkt Ihr Handeln ein:
- kein Medium kann verlängert werden (auch "nicht gemahnte Bände")
- kein Medium kann aus dem Magazin bestellt werden 
- kein Medium kann neu entliehen werden
- kein Medium kann vorgemerkt werden
- keine Fernleihbestellung kann getätigt werden
- Bücherwagen und Arbeitskabinen können nicht gemietet werden

Freigabe des Benutzerkontos
- Rückgabe der gemahnten Medien und
- Zahlung der Gebühren

 

Sie können ausstehende Forderungen nur mit Bargeld an der Leihstelle bezahlen.

 

erstellt am 17.03.2011