Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Elektronische Medien DigiZeitschriften

DigiZeitschriften

Das digitale Archiv deutscher wissenschaftlicher Zeitschriften

  • Anglistik
  • Buch- / Bibliothekswesen
  • Erziehungswissenschaften
  • Geowissenschaften
  • Germanistik
  • Geschichte
  • Kunst
  • Mathematik
  • Musikwissenschaft
  • Naturwissenschaften
  • Philologie
  • Rechtswissenschaften
  • Religion
  • Romanistik
  • Soziologie
  • Wirtschaftswissenschaften


Zeitschriften aus den Fachgebieten Ägyptologie und Klassische Archäologie werden das Spektrum in Kürze ergänzen. Weitere Fachgebiete sind in Vorbereitung.
Durch kontinuierlichen Ausbau werden bereits Ende des Jahres 2005 ca. drei Millionen Seiten im Internet angeboten.
Aufgrund der mit den Verlagen getroffenen Vereinbarungen können nur ältere Bände, nicht aber die aktuellen Jahrgänge in das Archiv aufgenommen werden. Dieser sogenannte "Moving Wall" bewegt sich je nach Titel zwischen zwei und fünf Jahren.
Zur dauerhaften Realisierung des Projekts haben sich 1999 neun Sondersammelgebiets-Bibliotheken zu einer Initiativgruppe zusammengeschlossen. Am 12.02.2002 haben sie den Verein DigiZeitschriften e.V. gegründet. Seither steigt die Anzahl der Mitglieder kontinuierlich an. Die Federführung liegt bei der SUB Göttingen.
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Verwertungsgesellschaft Wort leisten Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts. Denn DigiZeitschriften ist eine wichtige, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Infrastrukturmaßnahme zum Nutzen der deutschen Wissenschaft und des deutschen wissenschaftlichen Publikationswesens.
Mit der Bereitstellung im Internet wird die internationale Sichtbarkeit und Zugänglichkeit von in Deutschland erschienenen Veröffentlichungen erhöht.
Damit wird auch zur besseren Akzeptanz der gegenwärtig erscheinenden Publikationen beigetragen.
Das Angebot richtet sich an Institutionen, Forschungseinrichtungen und Bibliotheken, die es für ihre Nutzer abonnieren können.