Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Ausstellungen Von Fanø bis zur Nordkalotte

Von Fanø bis zur Nordkalotte

Der Skandinavienschwerpunkt an der Universitätsbibliothek Kiel im Wandel der Jahrhunderte 

 

Ausstellungszeit 
25.9.2015-28.02.2016Presse
 Präsentation
 Podcast

 

kleinfano.jpgDie Ausstellung präsentiert den seit Ende des 18. Jahrhunderts an der Universitätsbibliothek Kiel (UB) fest verankerten Sammelschwerpunkt von Literatur aus und über Skandinavien und verbindet dabei den historischen Überblick über die Sammeltätigkeit der UB mit konkreten inhaltlichen Beispielen aus der vielseitigen Sammlung. Im Zentrum steht die Entwicklung des Sammelschwerpunktes aus einer losen Sammlung skandinavischer Literatur seit 1773 über die Zeit als durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördertes „Sondersammelgebiet Skandinavien(SSG)“ seit 1948 bis zur aktuellen Umwandlung dieses SSGs in einen „Fachinformationsdienst Nordeuropa“.
Anhand kurzer thematischer Schlaglichter wie „Frauentrachten auf Fanø“, „Island und Fischfang“ oder „Identitätsfragen in der Nordkalotte“ wird gezeigt, wie die umfangreich gesammelte Literatur zu den ausgewählten Themen über entsprechenden Nachweissysteme gefunden werden kann. Sowohl die Medienbreite – vom alten Druck bis zur Netzausstellung – als auch die unterschiedlichen Konzepte zur Bestandserhaltung und die mittlerweile vielseitigen Serviceleistungen für Wissenschaftler in ganz Deutschland werden dabei anschaulich dargestellt. Ganz nebenbei vermittelt die Ausstellung nicht zuletzt dank der Unterstützung des Lehrstuhls für Nordische Geschichte und des Nordischen Instituts der CAU, dass eine Jahrhunderte alte Sammlung auch heute noch lebendig genutzt werden kann. Hjertlig velkommen!

 

Literature from and about scandinavia has been one of the core areas of collection at the University Library since the end of the 18th century. This exhibition puts a spotlight this collection and connects a historical overview of the work of collecting the literature with examples highlighting the diversity of the collection. The focus is on the development of the collection from a loose collection of scandinavian literature since 1773 over time to a “Special Collection Scandinavia” sponsored by the DFG (German Research Foundation) from 1948 to the current transformation of this special collection into a “Specialist Information Service Northern Europe.”
Using well defined topics such as “Traditional Womens' Dress on Fanø”, “Iceland and Fishing” or “Questions of Identity in the Northern Cap”, the exhibition demonstrates how the extensively collected literature about the selected topics can be found using the corresponding finding tools. The exhibition also seeks to show the breadth of the media collected – from antiquarian books to online exhibitions – as well as the different concepts to preserve the collection and the diverse services offered to scientists all over Germany. Last but not least, thanks to the support of the Chair for Nordic History and the Nordic Institute at Kiel University, the exhibition shows how a centuries old collection can still be used in a lively way.
Hjertlig velkommen!

 

Konzept: Dr. Ruth Sindt und Andreas Christ, Universitätsbibliothek Kiel

Eröffnung: am Donnerstag, dem 24.9.2015, um 19 Uhr

Begrüßung: Dr. Else Maria Wischermann, Direktorin der Universitätsbibliothek

Vortrag: Nordeuropa in der Universitätsbibliothek Kiel zwischen Aufklärung und Nationalitätenkonflikt - Prof. Dr. Martin Krieger

Einführung in die Ausstellung: Dr. Ruth Sindt, Dezernentin für das Sondersammelgebiet Skandinavien an der Universitätsbibliothek Kiel

Film: Begleitend zur Ausstellung wird am 18. Oktober um 11.00 Uhr im Studio-Filmtheater am Dreiecksplatz der Film "Populärmusik aus Vittula" gezeigt