Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Ausstellungen Die schönsten deutschen Bücher 2010

Die schönsten deutschen Bücher 2010

Vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung - Prämiiert von einer unabhängigen Jury - Ausgewählt von der Stiftung Buchkunst (Frankfurt am Main u. Leipzig)

Ausstellungszeit

      

vom 04.04.2011 bis 05.05.2011 

 

schoenste_buecher_07.jpg

Der jährliche Wettbewerb:
Die Stiftung Buchkunst begleitet kritisch die deutsche Buchproduktion. Das Gebrauchsbuch steht dabei im Mittelpunkt. Im Wettbewerb Die schönsten deutschen Bücher geht es um die vielfältigen ästhetischen wie funktionalen Ansprüche, die an Bücher gestellt werden, und um die gelungene Verbindung von Inhalt und Form. Aufgabe des Wettbewerbs ist die vergleichende Wertung und die Ermittlung herausragender Leistungen in der Gestaltung und Herstellung von Büchern. Zwar sind die Prämiierungen undotiert, dennoch ist der jährliche Wettbewerb für Verlage und Buchgestalter/innen Herausforderung und Maßstab.

Die Fachjury
Jeweils am Ende eines Jahres begutachten zwei Fachjurys die zum Wettbewerb eingesandten Bücher. Die Erste Jury setzt sich aus sieben Fachleuten zusammen, die Zweite Jury aus acht Profis der Branche. Beide Jurys rotieren. Beurteilt werden: Konzeption, Typografie, Illustration, Umschlag, Ausstattung und Gesamtgestaltung; ferner die Qualität von Satz, Umbruch, Lithografie, Druck, Papier und Bindung. Zum leichteren Vergleich werden die Bücher in neun Sachgruppen sortiert.

Preis der Stiftung Buchkunst
Eine fünfköpfige Jury vergibt den dreiteiligen Preis der Stiftung Buchkunst , welcher aus den prämiierten Büchern ermittelt wird.

Ausstellungen
Die Kollektion der preisgekrönten Bücher ist im Jahr 2011 in Bibliotheken, Buchhandlungen und Kulturinstituten in vielen Orten Deutschlands zu sehen. Am Ende eines Ausstellungsjahres werden die prämiierten Bücher in die Sammlungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums Leipzig, des Gutenbergmuseums Mainz sowie in die Bibliotheken der Schulen des Deutschen Buchhandels, Frankfurt am Main, und in der Hochschule der Medien, Stuttgart, aufgenommen.

Stiftung Buchkunst

 Ausstellungsprojekt: Dr. Klára Erdei