Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge
Startseite Ausstellungen Augenweide & Leselust

Augenweide & Leselust. Die Drucke des Leipziger Bibliophilen-Abends

Aus einer Privatsammlung in einer Ausstellung der Universitätsbibliothek Kiel

Ausstellungszeit

 
vom 07.05.2010 bis 11.06.2010

 

plakat augenweideUnter dem Titel Augenweide & Leselust zeigt der Leipziger Bibliophilen-Abend e.V. eine Auswahl seiner in den letzten zwanzig Jahren herausgegebenen bibliophilen Drucke in der Universitätsbibliothek Kiel. Bei den gezeigten Exponaten handelt es sich um eine Privatsammlung eines langjährigen Sammlers illustrierter Bücher und Mitglieds der LBA.

Im Jahre 1904 als erste bibliophile Vereinigung Deutschlands gegründet, gewann der Leipziger Bibliophilen-Abend auf Grund vielfältiger Aktivitäten sehr rasch Rang und Ansehen auch über die Grenzen der Buchstadt Leipzig hinaus. 1933 widersetzte er sich dem Druck der nationalsozialistischen Behörden nach Trennung von den "nichtarischen" Mitgliedern durch faktische Auflösung.

Nach dem Kriegsende begann 1956 mit der Gründung der Pirckheimer-Gesellschaft in der DDR auch zwischen den Leipziger Bücherfreunden wieder ein reiches Vereinsleben zu wechselseitiger geistiger Anregung. Mitte der 1980er Jahre gab es dann die ersten Versuche, durch eigene Editionen am gesellschaftlichen und kulturellen Disput teilzunehmen. Anfang 1991 schließlich wurde der Leipziger Bibliophilen-Abend wiedergegründet. Mittlerweile hat er wieder über 220 Mitglieder, darunter zahlreiche aus den "alten Bundesländern".

In seinem Bestreben, die Entwicklung der Buchkunst durch eigene Beiträge zu befördern, sind seither nahezu über einhundert bibliophile Drucke vorgelegt worden, originalgraphisch illustrierte und mit typographischer Noblesse gestaltete literarische Texte, unter denen mehr als die Hälfte Erstveröffentlichungen zeitgenössischer Autoren sind. Etliche dieser Editionen wurden in nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Ein bebildeter Katalog ist lieferbar, der eine Bibliographie aller bisher erschienenen Drucke enthält.

Ausstellungsprojekt: Dr. Klára Erdei

Eröffnung

Freitag, den 7. Mai 2010, um 18 Uhr. Die Einführung gibt der Vorsitzende des Leipziger Bibliophilen-Abends, Dr. Herbert Kästner, Leipzig