Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek


Logo der UB
Benutzerspezifische Werkzeuge

Vita

sitnikov_foto.jpg

1958

Geboren am 9.11.1958 in Moskau (Rußland)
In der Kindheit: Ausbildung im Zeichnen und in der Malerei im Kunstatelier bei Andrej Motovilow im Filmkunstpalast

1965 - 1976

Grundschule und Gymnasium Nr. 28 in Moskau
Abschluss: Abitur

1973 -1976

Studium mit Abschluss an der Städtischen Kunstschule Moskau (Krasnopresnenskaja), Diplom

1976 - 1977

Bühnenbildner am Zentralen Akademischen Theater Moskau

1977 - 1979

Wehrdienst bei der Armee

1979 - 1985

Studium an der Buchgraphischen Fakultät der Moskauer Kunstakademie, Diplom
zum Studium Beschäftigung im kunstdrucktechnischen Bereich beim Druckatelier unter der Leitung von Valerij Orlov

ab 1983

Beginn der Zusammenarbeit mit Verlagen

1985 - 1988

Kunstredakteur, Leitender Kunstredakteur (art director) für grafische Gestaltung im Verlag »Kniga« (»Das Buch«) in Moskau

ab 1985

Aktive Beschäftigung mit der Tafelbildmalerei, allen graphischen Techniken, sowie der Druckgrafik im Nivinski-Atelier des Moskauer Künstlerverbandes und im staatlichem Künstlerhaus "Tscheljuskinskaja"

1987

Eintritt in die Jugendvereinigung des Künstlerverbandes von Rußland
Schaffung größerer graphischen Serien in Kaltnadelradierungtechnik

1988 - 1989

Leiter für Grafik und Drucktechniken im Druckstudio »Estampe«, Moskau
Schaffung einiger Serien von großformatigen Rollzeichnungen und Reliefs aus Pappmaché

1988 - 1995

Freiberufliche Tätigkeit als Grafik-Designer, Illustrator und Buchgestalter in den Verlagen "Khudozestwennaja Literatura", "Sowjetskij Khudoznik", "Isskustwo", "Kniga", "Sowremennik", "Detskaja Literatura", "Pik", "Molodaja Gwardija", "Kniznaja Palata", "Russiko", "Lexica" und "Otkritij Mir"

1990

1. Preis des Künstlerverbandes von Rußland für das Design des Buches "Die jungen Künstler der 80-er Jahre"

1990 - 1992

Stipendium des Künstlerverbandes von Russland
Mehrmonatige Aufenthalte im Künstlerhaus "Senesh", Schaffung großformatiger Gemäldeobjekte und Installationen

1992

Eintritt in den Moskauer Künstlerverband

seit 1994

Mitglied des Internationalen Künstlerverbandes

1995

Emigration nach Deutschland mit der Familie

ab 1996

Wohnhaft in Kiel

1997

Arbeitsstipendium im Landeskulturzentrum Salzau, Schaffung großformatiger Gemäldeobjekte

2000

Dozent im Fachbereich Kunst und Gestaltung an der Volkshochschule Kiel

seit 2007

Dozent im Institut für Kunstgeschichte der Christian-Albrechts-Universität Kiel

seit 1986

Freischaffender Künstler, Teilnahme an mehr als 100 Gruppen- und 30 Einzelausstellungen im In- und Ausland
Einige Werke befinden sich in folgenden öffentlichen Sammlungen:

  • in der Staatlichen Tretjakow-Galerie, Moskau,
  • im Staatlichen Puschkin-Museum für bildende Künste, Moskau,
  • in der Sammlung des Zentrums für Zeitgenössische Kunst,
  • im Staatlichen Puschkin-Literaturmuseum, Moskau
  • im Kunstmuseum der Stadt Penza und in vielen privaten Sammlungen


Einzelausstellungen  (Auswahl)